Titelaufnahme

Titel
Die Umsetzung der ICF Core Sets im Clinical Reasoning bei der physiotherapeutischen Behandlung von Frauen mit Mammakarzinom : Ist-Standanalyse
Weitere Titel
The implementation of the ICF Core Sets in clinical reasoning of physiotherapeutic treatment for women with breast cancer Actual state analysis
AutorInnenRabenseifer, Jasmin
GutachterSynek-Strassnitzky, Alice Maria
Erschienen2014
Datum der AbgabeMai 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass die ICF, insbesondere das Umfassende ICF Core Set eine relevante Bedeutung für die Physiotherapie hat. Außerdem sind für die Umsetzung der ICF im Clinical Reasoning verschiedene Möglichkeiten vorhanden.

Zu Beginn dieser Arbeit wurden die relevanten Begriffe erläutert und definiert, um das Themenfeld präzise einzugrenzen. Darauffolgend wurden die Auswirkungen des Mammakarzinoms auf die funktionale Gesundheit der Frau beschrieben. Anschließend wurden die physiotherapeutisch relevanten Kategorien des Umfassenden ICF Core Sets angegeben.

Um die physiotherapeutisch relevanten Kategorien vorerst zu erfassen wurden geeignete Erhebungs- und Informationsquellen beschrieben. Es wurden beispielhaft geeignete Assessments wie z.B. der DASH Fragebogen genannt.

Ein Dokumentationsbogen, der die Umsetzung des Umfassenden ICF Core Sets in der Praxis erleichtert wurde erläutert.

Die Bedeutung der ICF für die Physiotherapie und Möglichkeiten zur Umsetzung werden anschließend kurz zusammengefasst.

Die ICF ist wichtig für die Qualitätssicherung der physiotherapeutischen Arbeit. Das Umfassende ICF Core Set bietet strukturierte und standardisierte Beschreibungen der Funktionsfähigkeit, die die Physiotherapeutin und den Physiotherapeuten durch die Arbeitsschritte Anamnese, Planung, Durchführung von geeigneten Maßnahmen, Zielsetzung und Dokumentation leiten kann. Außerdem bietet das ICF Core Set die Möglichkeit Daten in der Praxis und in verschiedenen Ländern für klinische Forschungszwecke zu vergleichen.

Es gibt ein modifiziertes ICF-Model für Personen mit Krebserkrankungen, an Hand dessen eine Basis für die Wahl von Assessments für die Untersuchung und Wiederbefundung geschaffen wurde.

Zuletzt wurde ein für das physiotherapeutische Clinical Reasoning unterstützendes Arbeitstool, welches sich RPS-Blatt nennt, erläutert. Es basiert auf der ICF und dem Rehab-Cyle.

Aktuell liegt keine Literatur vor inwieweit die Umsetzung der ICF Core Sets in Österreich im Rahmen des Clinical Reasoning stattfindet. Auf Grund dessen soll die forschungsleitende Frage in der Bachelorarbeit 2 mit Hilfe eines Expertinnen- bzw. Experteninterviews mit einer Physiotherapeutin oder einem Physiotherapeuten, die bzw. der die ICF in der Praxis bereits lebt beantwortet werden.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.