Titelaufnahme

Titel
Die unterschiedliche Wirkung der Dauer beim statischen Dehnen, in Bezug auf die Stiffness und die ROM der ischiocruralen Muskulatur.
Weitere Titel
The varying effect of the duration of static stretching with regard to stiffness and range of motion of the hamstrings.
AutorInnenSeifert, Daniela
GutachterWidhalm, Klaus
Erschienen2014
Datum der AbgabeMai 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Arbeit führt in die Materie Dehnen ein und befasst sich zum einen mit Ansichten über statisches Dehnen in Bezug auf verschiedene Dehntechniken, Ausgangstellungen und Wiederholungen, zum anderen mit Studien verschiedenster Autoren, die sich mit der Thematik befasst haben. Im Text werden Schlüsselwörter wie Stiffness, Range of Motion und Stretch tolerance erklärt und es wird auf neurophysiologische Einflüsse und andere Einflussfaktoren eingegangen. Ebenfalls wird die physiotherapeutische Relevanz erläutert, die funktionelle und strukturelle Defizite sowie Leistungsfähigkeit und Compliance bzw. Motivation von Patienten beschreibt. Die Einführung führt zur zentralen Forschungsfrage und weiter zur Hypothesenbildung.

Im zweiten Kapitel wird die Methodik beschrieben. Das Studiendesign ist eine qualitative experimentelle Einzelfallstudie mit der Untersuchung des Akuteffekts einmaligen statischen Dehnens. Es wird auf die Versuchsperson und die Instrumentierung eingegangen und beim Messprotokoll kann man die genaue Versuchsdurchführung nachlesen. Zuletzt wird eine Vorschau auf die Datenbearbeitung und –analyse gegeben, welche die Überleitung der Bac2 wird.

Die Ergebnisse der Arbeit sollen Aufschluss über die nötige Zeitdauer von statischem Dehnen geben und zeigen wie sich die Intervention auf die Stiffness und die ROM der ischiocruralen Muskulatur auswirkt.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.