Titelaufnahme

Titel
Einsatz der intravaskulären optischen Kohärenztomographie bei koronaren Herzkrankheiten
Weitere Titel
The deployment of intravascular optical coherence tomography in coronary heart diseases
VerfasserLehner, Barbara
GutachterStarkbaum, Maria
Erschienen2014
Datum der AbgabeApril 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Intravaskuläre optische Kohärenztomographie / Intravaskulärer Ultraschall / Arteriosklerose / Herz-Kreislauf-Erkrankungen / Dragonfly™ Duo Bildgebungskatheter
Schlagwörter (EN)Intravascular optical coherence tomography / Intravascular ultrasound / Atherosclerosis / Cardiovascular diseases / Dragonfly™ Duo Imaging Catheter
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kurzzusammenfassung

Herz-Kreislauf-Erkrankungen zählen zu den häufigsten Todesursachen in westlichen Industriestaaten. Es bedarf schneller, hochauflösender und detaillierter intravaskulärer Bildgebungsverfahren, um das Innere der Gefäße darzustellen. Die intravaskuläre oder auch intrakoronare optische Kohärenztomographie (OCT- optical coherence tomography) ist ein neues optisches Verfahren zur Beurteilung der Koronarmorphologie. Sie ist im Gegensatz zum intravaskulären Ultraschall (IVUS) und anderen Bildgebungsverfahren in der Lage, eine zehnfach höhere Detailauflösung vom Inneren der Gefäße darzustellen.

Ziel

Ziel dieser Bachelorarbeit ist, den technischen Aufbau und das Messprinzip der intravaskulären optischen Kohärenztomographie zu beschreiben. Es sollen die Vor- und Nachteile in der Anwendung bei koronaren Herzkrankheiten erläutert werden. Zudem soll der Stellenwert der intravaskulären optischen Kohärenztomographie beschrieben werden und wie weit sich Verbesserungen der Diagnostik bei koronaren Herzkrankheiten mit der OCT gegenüber dem IVUS erzielen lassen.

Methode

Zur Recherche für diese Bachelorarbeit wurden Fachbücher, Fachartikel und Studien verwendet. Es wurden auch Suchmaschinen des Internets und medizinische Datenbanken verwendet.

Ergebnisse

Die intravaskuläre optische Kohärenztomographie hat sich als „Goldstandard“ in der Gefäßdiagnostik etabliert. Ein Vergleich zwischen der OCT und dem IVUS zeigt, dass die OCT dem IVUS überlegen ist und wesentliche Vorteile aufweist. Es ist möglich mit der OCT Thromben und Dissektionen innerhalb der Gefäße darzustellen. Es können Informationen über Gefäßlumen und Stentdimensionen ermittelt werden.

Schlussfolgerungen

Die intravaskuläre optische Kohärenztomographie ist eine gute Methode, um Koronarmorphologien zu erkennen und bringt wesentliche Vorteile in der Gefäßdiagnostik.

Zusammenfassung (Englisch)

Abstract

Cardiovascular diseases are counted among the leading causes of death in western industrialized countries. Fast, high-resolution and detailed intravascular imaging methods are needed for imaging the interior of the vessels. The intravascular or intra-coronary optical coherence tomography (OCT) is a new optical method for evaluation of coronary morphology. In comparison to intravascular ultrasound (IVUS) and other imaging methods, it is able to represent a tenfold higher resolution of details inside the vessels.

Aim

The aim of this bachelor-thesis is to describe the technical structure and the measurement principle of the intravascular optical coherence tomography. The advantages and disadvantages of the application in coronary heart diseases are explained. In addition, the status of intravascular optical coherence tomography is described. The OCT and IVUS are compared to each other in cases of coronary heart diseases.

Method

For this thesis book, articles and studies were used. Also search engines of the internet and medical databases were used.

Results

Intravascular optical coherence tomography has been established as the "gold standard" in vascular diagnosis. A comparison between the OCT and the IVUS shows that OCT is superior to the IVUS and has significant advantages. It is possible to detect dissections and thrombi inside the vessels with the OCT. Information about vessel lumen and stent dimensions can be determined.

Conclusions

Intravascular optical coherence tomography is a good method to detect coronary morphology and brings substantial benefits in vascular diagnosis.