Titelaufnahme

Titel
Videodolmetschen - die neue Lösung für PatientInnen mit anderem Sprachhintergrund in Röntgen?
Weitere Titel
Video Translation - new solution for patient with lanuage barriers in medical imaging?
VerfasserMahmudi, Mahshid
Betreuer / BetreuerinSpasic, Sabine
Erschienen2014
Datum der AbgabeFebruar 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Ad hoc überetzung / Kommunikation / Kommunikation in Gesundheitsbereich / Kommunikationsformen/modelle / Migration in Österreich / Pilotprojekt videodolemtschen in Österreich / Professionelle Übersetzung / Sprachbarriere in Spital / Telefon/video Dolmetschen / Übersetzung in Spital / Übersetzungsmethode / Videodolmetschen
Schlagwörter (EN)Ad hoc translation / Communication in health sector / Communication in hospital / Getting by translation / LEP hospital / Patient language barriers / Patient with LEP / Translation in hospital / video communication- / in health sector / Video conference hospital
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Bachelorarbeit beschäftigt sich mit dem in Österreich neuen Pilotenprojekt „Videodolmetschen“ und dessen Einsatz im Gesundheitsbereich. Die Notwendigkeit dieser neuen Kommunikationsmethode im Gesundheitsbereich, insbesondere in der Radiologie, wird in dieser Arbeit behandelt. Um eine gute und reibungslose Arbeit im radiologischen Bereich zu ermöglichen, sollten RadiologietechnologInnen über vorhandene Kommunikationsmethoden Bescheid wissen und über die Möglichkeit des Einsatzes des Pilotprojektes Videodolmetschen informiert werden.

Im ersten Teil dieser Arbeit werden unterschiedliche Kommunikationsmodelle vorgestellt. Eine effektive Kommunikation kann nur dann erfolgen, wenn die Botschaft auf allen drei Kanälen (Verbal, Nonverbal und Paraverbal) übereinstimmt. Auch die vorhandenen Kommunikationsmethoden im Gesundheitsbereich und deren Effektivität werden näher betrachtet.

Der Hauptteil dieser Arbeit beschäftigt sich mit dem neuen Pilotprojekt „Videodolmetschen“. Ab Oktober 2013 hat das Pilotprojekt Videodolmetschen in 11 Spitälern und mehreren Ordinationen in Österreich begonnen. Dabei handelt es sich um eine komplikationslose Kommunikation via Videopool. Die Testphase wird circa sechs Monate lang dauern danach wird das Projekt und die Notwendigkeit des Einsatzes von Videodolemtschen in Gesundheitsbereich analysiert.

Im Rahmen dieser Arbeit wurden Fragebögen an PatientInnen mit Sprachschwierigkeiten und auch an das medizinisches Personal über die Wirksamkeit der bereits vorhandenen Kommunikationsmethoden und Notwendigkeit nach neuen Kommunikationsmethoden wie „Videodolmetschen“ verteilt und im Anschluss ausgewertet.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis Work deals with the new Pilot project Video communication and the possibility to use this new communication method in the health sector. Also the need for creating a new interaction method, especially in Radiology was part of this work. For creating a better working environment and more patient safety, errorless communication is essential. For every person working in Health sector it is very important to know which Interaction methods are available, which technique lead to more patients and Personal satisfaction and to be informed about the usage of new interaction methods such as Video-communication.

In first part of my Paper work I am going to give some information about the communication and communication methods. An efficient communication is only possible, when the massage in all 4 communication channels that means verbal, non verbal and par verbal is congruent.

Also available communications methods in health sector and the efficiency of each method have been discussed. The main focus of this paper work is the new project “video communication”.

From October 2013 eleven hospitals and many clinics offer the easy way of communication via video pool. The test period of this project runs for 6 months. Afterward this project and the need for video communication in health sector is going to be analysed by responsible organs.

A questionnaire about the efficiency of video communication in health sector has been handed out to medical staff and Patients with language difficulties and this has been analysed.