Titelaufnahme

Titel
Die Echokardiographie : von der Technik bis zur Durchführung
Weitere Titel
echocardiography from the technology up to the realisation
VerfasserWagner, Christina
Betreuer / BetreuerinKraus, Barbara
Erschienen2014
Datum der AbgabeJanuar 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Echokardiographie - Echokardiographiegerät - echokardiographische Verfahren - M-Mode-Echokardiographie - B-Mode Echokardiographie - 3-D Echokardiographie - Doppler- und Farbduplexechokardiographie - Untersuchungstechniken - transthorakale Echokardiographie - transoesophageale Echokardiographie - Herzabschnitte - Schallkopfpositionen
Schlagwörter (EN)echocardiography - echocardiographic device - echocardiographic methods - M-mode echocardiography - B-mode echocardiography - 3-D echocardiography - colour-doppler echocardiography - examination techniques - transthoracic Echocardiography - transesophageal Echocardiography - heart sections - transducer positions
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Echokardiographie ist das am häufigsten eingesetzte, nicht invasive, bildgebende Verfahren in der Kardiologie. Diese Methode dient der Evaluierung von Funktion, Hämodynamik und Morphologie des Herzens. Echokardiographische Befunde erweisen sich häufig als wegweisend für weitere klinische Entscheidungen bei Herzerkrankungen wie der koronaren Herzkrankheit, der chronischen Herzinsuffizienz oder Herzklappenerkrankungen.

Die genaue Kenntnis der physikalischen und technischen Grundlagen sowie der Umgang mit dem Echokardiographiegerät sind wichtige Bestandteile für die Diagnosefindung und weiterführende Therapie. Die Vorteile der Echokardiographie liegen vor allem darin, dass dieses Verfahren nicht strahlenbelastend ist, die Fähigkeit zur Echtzeitdarstellung besitzt, weder invasiv noch schmerzvoll sowie portabel und schnell verfügbar ist.

Die Möglichkeiten der Bildgenerierung reichen von Streckenmessungen im eindimensionalen M-Mode-Verfahren über zweidimensionale Flächenbestimmungen bis hin zur Volumenmessung durch Einsatz von dreidimensionalen Verfahren.

Diese Methode stellt eine Herausforderung dar, daher sind Grundkenntnisse von Untersuchungstechniken, wie die transthorakale und die transoesophageale Echokardiographie, wichtig zu kennen.

In den anderen möglichen Einsatzbereichen dreidimensionaler Methoden zeigen sich deutliche Fortschritte in der Evaluation dieser Modalitäten. In weiterer Zukunft kann auf diesem Gebiet mit vielen weiteren Publikationen gerechnet werden.

Zusammenfassung (Englisch)

Echocardiography is the most widely used non -invasive imaging techniques in cardiology. This method is the evaluation of function, hemodynamics, and morphology of the heart. Echocardiographic findings often prove to be the way for further clinical decisions in heart disease such as coronary heart disease, chronic heart failure, or valvular heart disease. The exact knowledge of the physical and technical fundamentals as well as dealing with the ultrasonic device are important for the diagnostic process and advanced therapies.

The advantages of echocardiography are all in the fact that this procedure is not radiate distressing, has the ability for real time, is not invasive or painful and is portable and readily available.

The possibilities of image generation range from distance measurements in one-dimensional M- mode method on two-dimensional surface provisions up to the volume measurement by use of three-dimensional process.

This method is a challenge, therefore, the basic knowledge and investigative techniques, such as transthoracic and transesophageal echocardiography are important to know.

In the other possible areas of application of three-dimensional methods show significant progress in the evaluation of the potential of these modalities. Nevertheless, it is to be expected in this exciting field in the near future with many other publications.