Titelaufnahme

Titel
Freizeit für Menschen mit psychischer Erkrankung
Weitere Titel
Recreational time for people with mental disorders
VerfasserMimra, Raphael
Betreuer / BetreuerinHammer, Elisabeth
Erschienen2015
Datum der AbgabeApril 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)psychische Erkrankung / Freizeit / sozial betreute Wohngemeinschaft / Inklusion/Exklusion
Schlagwörter (EN)mental disorders / recreational time / socially assisted shared appartment / social inclusion/social exclusion
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit Inklusion bzw. Exklusion, von Menschen mit einer psy-chischen Erkrankung, in der Freizeit. Es wird veranschaulicht welche Hürden in der Frei-zeit und im Alltag entstehen können und wie versucht werden kann diesen Entgegen zu wirken.

Außerdem befasst sich die Arbeit mit bereits vorhandenen Projekten zur Freizeitgestaltung von Menschen mit einer psychischen Erkrankung und damit was benötigt wird um die Freizeit individuell und abwechslungsreich gestalten zu können.

Im Fokus der Arbeit stehen Personen, deren Erkrankung bereits diagnostiziert wurde und die in sozialbetreuten Wohngemeinschaften wohnen. Anhand von Interviews die mit der Zielgruppe geführt wurden, ergaben sich Thesen zu den Themen Ausschluss, die soziale Bedeutung von Freizeit, Rolle der Betreuer/innen und der Familie, Freizeit abseits vom Mainstream, Struktur und Mobilität. Es entstand eine Projektidee, die basierend auf den Wünschen der Klient/innen gestaltet wurde.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with social inclusion and exclusion of people with mental disorders in their recreational time. It illustrates the every day barriers, the ones in their time off and how to act against those barriers.

Additionally it presents already existing projects for recreational time for the clients and what's needed to arrange it individually and varied.

It focuses on people who already been diagnosed with a mental disorder and live in a socially assisted shared apartment. On the basis of interviews with the target group, the-sis emerged with the topics of exclusion, social meaning of recreational time, the role of the caretakers and family, recreational time off mainstream, structure and mobility. A pro-ject idea was built on the basis of the clients desires.