Titelaufnahme

Titel
Wege in ein straffreies Leben - Wie können Jugendliche bei ihrem Ausstieg aus der Delinquenz durch sozialkonstruktive Maßnahmen unterstützt werden?
Weitere Titel
Ways into a crime-free life - How can juveniles be encouraged by social constructive measures to stop their delinquent behavior?
VerfasserFrank, Rosa
GutachterWieländer, Georg
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuli 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Jugenddelinquenz / Jugendkriminalität / Desistance / Sozialkonstruktive Maßnahmen / Jugendstrafrecht
Schlagwörter (EN)juvenile delinquency / juvenile criminality / desistance / social consrtructive measures / juvenile justice law
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem weit verbreiteten und häufig diskutierten Phänomen der Jugenddelinquenz. Insbesondere wird sich der Frage gewidmet, wie Jugendliche dabei unterstützt werden können ihr delinquentes Verhalten zu beenden und den Weg in ein Leben ohne strafrechtliche Auffälligkeiten zu finden. Nach einer Darstellung derspeziellen Entwicklungsaufgaben während der Jugendphase sowie der besonderen Merkmale und Formen von Jugenddelinquenz werden zur Beantwortung dieser Frage Ergebnisse aus der Desistance- und Lebensverlaufsforschung herangezogen, die Anhaltspunkte dafür liefern, welche Faktoren den Verlauf von Delinquenz beeinflussen

können. Anschließend wird auf unterschiedliche Reaktionsmöglichkeiten in Bezug auf Jugenddelinquenz eingegangen, für welche das österreichische Jugendstrafrecht den rechtlichen Rahmen bildet. Insbesondere sozialkonstruktive Maßnahmen werden dahingehend überprüft, inwiefern sie den Abbruch von Delinquenz fördern können.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the prevalent and frequently discussed phenomenon of juvenile delinquency. It especially focuses the question, how juveniles could be supported to stop their delinquent behavior and to find their way into a life without prosecution. After an exposition of the specific development tasks during adolescence as well as the special characteristics and types of juvenile delinquency, some results from desistance- and life-course studies concerning factors, which can influence the process of delinquency, are presented to answer this question. Furthermore different forms of reactions towards juvenile delinquency are outlined, for which the Austrian juvenile justice law provides the

legal framework. Especially social-constructive measures are proofed to what extent they can encourage desistance from delinquency.