Titelaufnahme

Titel
Harm Reduction im Post-Wohlfahrtsstaat - Ein akzeptanzorientiertes Präventionskonzept als soziale Kontrollstrategie
Weitere Titel
Harm Reduction in the Post-Welfare State - An acceptance-oriented prevention approach as social control strategy.
VerfasserGleisner, Katharina
Betreuer / BetreuerinStoik, Christoph
Erschienen2014
Datum der AbgabeMärz 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Drogen- und Suchthilfekonzept Harm Reduction und post-wohlfahrtsstaatlichen Strategien. Ziel ist es herauszuarbeiten wie der akzeptierende Präventionsansatz der Schadensminimierung im Post-Wohlfahrtsstaat mit seinem neoliberalen Menschenbild eingebettet ist. Außerdem soll der Zusammenhang zwischen der professionellen Sozialen Arbeit in diesem Handlungsfeld und sozialer Kontrolle aufgezeigt werden.

Zusammenfassung (Englisch)

The present Bachelor thesis deals with the drug and addiction help concept of harm reduction and post-welfare state strategies. The aim is to clarify how the accepting prevention approach of harm reduction in modern societies is tightly embedded within neoliberal views. In addition, the relationship between professional social work and the accompanying social control should be shown.