Titelaufnahme

Titel
Solidarität und Soziale Arbeit - familiäre, freiwillige und institutionalisierte Solidarität – Veränderungen und Aufgaben
Weitere Titel
Solidarity and Social Work - family, voluntary and institutionalized Solidarity – changes and functions
VerfasserHörmann, Franziska
GutachterKlawatsch-Treitl, Eva
Erschienen2014
Datum der AbgabeMärz 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Solidarität / institutionalisierte Solidarität / freiwillige Solidarität / familiäre Solidarität / Emile Durkheim / Individualisierung / Flexibilisierung / Zivilgesellschaft
Schlagwörter (EN)Solidarity / family Solidarity / voluntary Solidarity / institutionalized Solidarity / Emile Durkheim / Individualization / Flexibility / Civil Population
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Begriff Solidarität und seinen verschiedenen Bedeutungen. Diese befinden sich während der gesamten Arbeit in einem Spannungsverhältnis zwischen einem Hilfs- und Gerechtigkeitsverständnis. Darüber hinaus wird der Begriff Solidarität auf drei verschiedenen Ebenen bestimmt, die familiäre, die freiwillige und die institutionalisierte Solidarität. Im Zusammenhang mit der familiären und freiwilligen Solidarität wird Solidarität stärker mit Hilfe und Unterstützung assoziiert, während der institutionalisierten Solidarität stärker der Gerechtigkeitsgedanke zugeordnet wird. Darüber hinaus werden die Aufgaben der drei charakterisierten Ebenen im Zusammenhang mit Solidarität beschrieben und voneinander abgegrenzt. Im Zuge der Individualisierung, Globalisierung und Flexibilisierung verändert sich jedoch diese Zuständigkeit und der Gerechtigkeitsgedanke der Solidarität wird wieder stärker zu einem Hilfsgedanken. Dies wird im Diskurs zwischen der institutionalisierten Solidarität der solidarischen Zivilbevölkerung dargestellt. Zusätzlich wird die Bedeutung der Veränderung des Solidaritätsbegriffs für die Soziale Arbeit dargestellt. Hier zeigt sich, dass sich die institutionalisierte Solidarität immer stärker aus ihrem Aufgabenbereich, nämlich der Umverteilung, zurückzieht und die Zivilbevölkerung immer mehr Bereiche zugeteilt werden, die jedoch nur unzureichend von dieser übernommen bzw. abgedeckt werden können.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the term Solidarity and its different meanings. Therefore this thesis especially discusses the conflict between help and justice in different ways. Furthermore this work shows the meaning of Solidarity on different levels, Solidarity within the family, Solidarity inside groups and organized Solidarity. In the context of family and groups Solidarity means help, whereas in the context of organized Solidarity it stands for justice. In addition, the subject responsible for each of the different levels is potrayed. In this context this work describes the state as representative for the organized Solidarity, who is responsible for the retribution. Through individualization, globalization and because of a more flexible world, the responsibility regarding the different levels is changing. In addition the discussion about the meaning of Solidarity is renewed. Especially in the context of the organized Solidarity, more and more duties are allotted to the civilian population. The state transfers part of his responsibilities to the civil population. This affects Social Work in many different ways.