Titelaufnahme

Titel
Hunde in der Fremdunterbringung "Welchen Nutzen können Kinder und Jugendliche aus dem Kontakt mit Hunden ziehen?"
Weitere Titel
Dogs in child and youth welfare services
VerfasserKruta, Bernadette
GutachterMayer, Werner
Erschienen2014
Datum der AbgabeNovember 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Hunde / Fremdunterbringung / Nutzen / Kontakt / Kinder / Jugenldiche
Schlagwörter (EN)Dogs / Social welfare / socio-paedagogical / Contact / Child / youth
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit stellt eine Auseinandersetzu

ng mit der Tiergestützten Intervention in

der Fremdunterbringung auf den Schwerpunkt hundeges

tützer Arbeit mit Kindern und

Jugendlichen dar. Nach einer allgemeinen Beschreibu

ng der Fremdunterbringung mit all

ihren Begriffen und den Grundlagen der Mensch-Tier-

Beziehung, erfolgt eine ausführliche

Darstellung der Tiergestützten Intervention. Im Ans

chluss wird speziell auf

entwicklungspsychologische Aspekte der Kind-Tier-Be

ziehung eingegangen.

Danach wird auf die Implementierung der hundegestüt

zten Arbeit in den Alltag einer

sozialpädagogischen Wohngemeinschaft eingegangen un

d der Bezug zur Tiergestützten

Intervention hergestellt. Abschließend werden die v

erschiedenen Wirkweisen von Tieren, im

Speziellen von Hunden, auf fremduntergebrachte Kind

er und Jugendliche dargestellt und ein

persönliches Statement abgegeben.

Zusammenfassung (Englisch)

This paper represents an examination of This paper

represents an examination of animal

supported intervention in a socio-paedagogical „out

of home care“ with priority on dog

supported work with children and young people. At f

irst, there is a general description of child

and youth welfare services with all aspects of term

s and basics of human animal relations.

Furthermore, animal supported intervention and the

developtmental-psychological aspects of

child-animal-relations will be elucidated.

The next part is about the inclusion oft he dog sup

ported work in the daily rounte of socio-

paedagogical residental community. Final, there is

a specification of the effects of animals –

especially of dogs – on children and young people i

n this living situation and a personal

conclusion. This paper represents an examination of This paper

represents an examination of animal

supported intervention in a socio-paedagogical „out

of home care“ with priority on dog

supported work with children and young people. At f

irst, there is a general description of child

and youth welfare services with all aspects of term

s and basics of human animal relations.

Furthermore, animal supported intervention and the

developtmental-psychological aspects of

child-animal-relations will be elucidated.

The next part is about the inclusion oft he dog sup

ported work in the daily rounte of socio-

paedagogical residental community. Final, there is

a specification of the effects of animals –

especially of dogs – on children and young people i

n this living situation and a personal

conclusion.