Titelaufnahme

Titel
Gelingen und Scheitern von Pflegeverhältnissen. Die Bedeutung der Motivation von Pflegepersonen und die Rolle der Kinder- und Jugendhilfe.
Weitere Titel
Success and Failure of Foster Care Relationships.The meaning behind the motivation of caretakers and the roll of child- and youth welfare.
VerfasserPichler, Iris
GutachterVasik, Irene
Erschienen2014
Datum der AbgabeMärz 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Pflegeverhältnis / Pflegeperson / Kinder- und Jugendhilfe / Motivation / Gelingen / Scheitern / Unterstützung
Schlagwörter (EN)foster care relationship / caretaker / child- and youth welfare / motivation / success / failure / support
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der Schwerpunkt der Arbeit befasst sich mit Aspekten, welche zu einem Gelingen bzw. Scheiterns eines Pflegeverhältnisses beitragen, welche Motive von Pflegepersonen darauf Einfluss nehmen und wie die Kinder- und Jugendhilfe in diesem Prozess unterstützend Hilfeleistung bieten kann.

Im Speziellen wird darauf eingegangen, welche Motive Pflegepersonen dazu bewegt haben, ein Pflegekind aufzunehmen. Der Fokus der Arbeit liegt auf den Aspekten, welche ein Gelingen von Pflegeverhältnissen bewirken und welche dazu beitragen, dass es zu einem möglichen Scheitern bis hin zum Pflegeabbruch kommen kann. Der Fokus wird besonders auf geeignete bzw. nicht geeignete Motive gelegt. Im Weiteren wird auf die Unterstützungsmöglichen durch die Kinder- und Jugendhilfe, speziell im Prozess der Vorbereitung, Vermittlung, Anbahnung und weiteren Betreuung, eingegangen.

Zusammenfassung (Englisch)

The main focus of this thesis is to understand which aspects contribute to the failure or success of foster care relationships - which motives of the caretakers have an influence on it, and how the child and youth welfare services can be supportive in this process.

The motives of caretakers to receive a child into foster care are examined in depth. The point of this thesis lies in presenting aspects that lead to success in foster care relationships and which could lead to failure, including a possible breakup. The motives are investigated to ensure their adequacy. Moreover, the possibilities of support through the child and youth welfare services, especially in the process of preparation, placement, initial approach and further assistance are applied.