Titelaufnahme

Titel
Fußball inkludiert. Inwiefern kann Fußball die Inklusion von marginalisierten Gruppen fördern?
Weitere Titel
Football includes. How does Football can improve the Inclusion of minorieties?
VerfasserReis, Markus
GutachterMayer, Werner
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuli 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Fußball / Inklusion / Diskriminierung / Marginalisierung / Fangruppierungen / Strassenkinder
Schlagwörter (EN)Football / Inclusion / Discrimination / Marginalization / Fangroups / Streetchildren
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Bachelorarbeit thematisiert die Möglichkeiten der Sozialen Arbeit die Sportart Fußball für die Inklusion von marginalisierten Gruppen in die Gesellschaft einzusetzen. Zuerst wird ein Einblick in die Geschichte des Fußballs gegeben und anschließend erklärt, wie sich diese Sportart verbreitete. Zudem wird darauf eingegangen welchen Einfluss Fußball schon früher auf pädagogische Maßnahmen hatte. Es werden auch die Begrifflichkeiten „Inklusion“ und „Integration“ dargestellt und es wird erklärt, wieso in dieser Arbeit nur von „Inklusion“ gesprochen wird. Es wird erläutert, was unter marginalisierten Gruppen und unter Diskriminierung verstanden wird, da aus Diskriminierungen „Minderheiten“ entstehen. Da Fußball ein Mannschaftssport ist, beschäftigt er sich zumeist mit Gruppen. Daher ist diese Sportart gut verknüpfbar mit der Sozialen Arbeit mit Gruppen; es wird aufgezeigt, wie Fußball die Stufen der Gruppenprozesse vereinfachen kann. Es wird auch kurz erwähnt, wie viel Macht diese weltweitverbreitete Sportart hat - nicht nur in der sozialen Vermischung, sondern auch im politischen Kontext.

Zum Schluss wird näher auf drei Fußballprojekte eingegangen, diese Projekte nennen sich Wiener Fanprojekt, Sport the Bridge und Ute Bock Cup.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis explores the possibilities of social work to use the sport of football for inclusion of marginalized groups in society. First, a glimpse into the history of football is given and then explains how widespread this sport. In addition, it addresses the impact football had earlier on educational measures. There are also the terms "inclusion" and showed "integration" and it is explained, is why in this work only spoken of "inclusion". It explains what is meant by marginalized groups and discrimination as arising "minorities" from discrimination. Since football is a team sport, he deals mostly with groups. Therefore, this sport is well connected to the life social work with groups; it will show how football can simplify the stages of group processes. It is also briefly mentioned how much power this world has common sport - not only in the social mix, but also in the political context.

Finally, it is discussed in more detail three football projects, these projects are called Wiener fan project, Sport the Bridge and Ute Bock.