Titelaufnahme

Titel
Institutionalisierte Gewalt in Erziehungsheimen: Aspekte und Herausforderungen im Kontext Sozialer Arbeit
Weitere Titel
Institutional Violence in Residential Child Care Facilities: Issues and Challenges in the Context of Social Work
VerfasserBestebner, Bettina
Betreuer / BetreuerinMelinz, Gerhard
Erschienen2014
Datum der AbgabeApril 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Gewalt / Erziehungsheim / Österreich / Geschichte / Soziale Arbeit
Schlagwörter (EN)Violence / Residential Child Care Facility / Austria / History / Social Work
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Bachelorarbeit befasst sich mit den in die Öffentlichkeit gelangten Gewalt- und Missbrauchsvorfällen in ehemaligen Erziehungsheimen der österreichischen Jugendwohlfahrt. Der Profession Soziale Arbeit wurde dabei an der Entstehung und Aufrechterhaltung der institutionalisierten Gewalt eine Schlüsselrolle zuteil. Anhand vorliegender historischer Tatsachen werden die sogenannten Schattenseiten Sozialer Arbeit näher beleuchtet und aus dem Blickwinkel einer kritisch-reflexiven Sozialen Arbeit einer Analyse unterzogen. Die Formulierung von Herausforderungen für die gegenwärtige Handlungspraxis Sozialer Arbeit stellt schließlich den Abschlussschwerpunkt dieser Arbeit dar und kann als Versuch gesehen werden, sich den Leitnormen einer Menschenrechtsprofession nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis anzunähern.

Zusammenfassung (Englisch)

This Bachelor Thesis called “Institutional Violence in Residential Child Care Facilities: Issues and Challenges in the Context of Social Work“ deals with the incidences of violence and abuse in former residential child care facilities of the Austrian Child Welfare Services, which became public in Austria. The Social Work Profession played a key role in the emergence and perpetuation of institutional violence. Based on available historical facts, the so-called dark sides of social work are further illuminated and analysed from a critical reflexive social work perspective. The final focus of this thesis constitutes the definition of the challenges for the current social work practice and can be seen as an attempt to approach the guiding standards of a human rights profession not only in theory – but also in practise.