Titelaufnahme

Titel
Roma- Opfer von Diskriminierung und sozialer Ausgrenzung
Weitere Titel
Roma – Victims of diskrimination and social exclusion
AutorInnenPopovici, Mihaela
GutachterFrauscher, Silvia
Erschienen2014
Datum der AbgabeApril 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Roma / soziale Ausgrenzung / Rassismus / Diskriminierung / lebensweltorientierte / Theorie der soziale Arbeit
Schlagwörter (EN)Roma / social exclusion / rassism / diskrimination / „everyday world“ / social work theory approach
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Volksgruppe der Roma ist seit langer Zeit Opfer von Diskriminierung und sozialer Ausgrenzung. Diese Arbeit umfasst verschiedene Themen wie historische Hintergründe der Roma, ihre Migration, sowie die soziale Ungleichheit und die Diskriminierung der sie ausgesetzt sind. Diese werden eng mit dem Phänomen der Armut und der sozialen Ausgrenzung verknüpft.

In einem Überblick wird die Situation der Roma in Österreich und innerhalb der Europäischen Union dargestellt. Der Fokus liegt auf der Arbeitsmarktsituation des Roma Volkes in Wien. Die lebensweltorientierte Theorie der Sozialen Arbeit von Hans Thiersch ist eine Grundlage dieser Arbeit und nimmt eine zentrale Stellung in der Alltagsbewältigung der Roma Familien ein.

Es wird aufgezeigt, dass die Soziale Arbeit eine grundlegende Rolle zur Bewältigung der Lebenssituation der Roma spielen sollte.

Zusammenfassung (Englisch)

The ethnic group of Roma people has been a victim of discrimination and social exclusion for a long time. This bachelor thesis includes several topics like the historical background of the Roma, their migration as well as the social injustice and discrimination they are exposed to. These fields are closely linked with the phenomena of poverty and social exclusion.

An overview of the situation of the Roma in Austria and within the European Union is presented. The focus is put on the employment situation of Roma in Vienna. The thesis is based on the theory of Hans Thiersch, representing an approach of social work oriented on "everyday world" and focused on Roma people coping with their daily routine.

It points out that social work should take a central part in managing the living conditions of Roma people.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.