Titelaufnahme

Titel
Partizipation trotz Dysphagie
Weitere Titel
Participation in spite of Dysphagia
AutorInnenSpangl, Melanie
GutachterMaasz, Martin
Erschienen2014
Datum der AbgabeJanuar 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Dysphagie / Schlucken / F.O.T.T.® / ICF / ICD / Funktionelle Dysphagie Therapie / Manuelle Dysphagietherapie / Logopädie / Richtlinien / Qualitätssicherung / Neurogene Dysphagie / Oropharyngeale Dysphagie / Dysphagietherapie / Lebensqualität
Schlagwörter (EN)Dysphagia / Swallowing / F.O.T.T.® / ICF / ICD / Functional Dysphagia Therapy / Manual Dysphagia Therapy / Speech and Language Therapy / Standards / Quality assurance / Neurogenic Dysphagia / Oropharyngeal Dysphagia / Dysphagia Management / Dysphagia Therapy / Quality of Life
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In der hier vorliegenden Arbeit „Partizipation trotz Dysphagie“ geht es in erster Linie darum, Möglichkeiten einer ICF konformen Dysphagie-Therapie darzustellen und theoretisch zu beleuchten. Folgende zentrale Fragestellung wurde bearbeitet:

„Welche ausgewählten, anerkannten Verfahren zur Behandlung von Patientinnen/Patienten erworbener Dysphagien werden einer ICF orientierten Therapie gerecht?“

Zur Beantwortung der Fragestellung wurde eine Datenbankrecherche durchgeführt und die Ergebnisse kritisch hinterfragt. Spezielle Fragebögen zur Erfassung der Lebensqualität und Patientenzufriedenheit werden dargestellt. Ziel dieser Arbeit war, Empfehlungen hervor zu bringen, die in das Dysphagie Management integriert werden können und somit die vier Dimensionen Körperstruktur, Körperfunktion, Aktivität und Partizipation der ICF erfüllen. F.O.T.T.® (Facio-Orale-Trakt-Therapie) und Funktionelle Dysphagie Therapie wurden als die zu untersuchenden Dysphagie Verfahren ausgewählt, da sie Teil der Vorlesungsinhalte an der FH Campus Wien waren und in den Praktika unter Anleitung angewendet wurden. Konkludierend kann man sagen, dass zwar genügend Fragebögen vorhanden sind um die Lebensqualität und Patientenzufriedenheit zu erfassen, Studien zur Wirk-samkeit dieser noch ausständig sind und der Einsatz im klinischen Alltag noch zu forcieren ist.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis “Participation in spite of Dysphagia” deals with options to treat people with acquired dysphagia. The biological-psychological-sociological model of the ICF (International Classification of Functioning, Disability and Health) is the baseline to increase a patient’s quality of life and to guarantee participation. The present thesis gives answers to following question:

„Which chosen, evidence-based methods for treatment of acquired dysphagia, correlate with an ICF based therapy?“

Comprehensive research in database and literature was critically and theoretically executed. Specific Questionnaires to acquisition Quality of Life und Patient’s Satisfaction are illustrated. The aim of this thesis was to carve out recommendations that can be implemented in the process of dysphagia therapy. By that the four dimensions of the ICF: body function, body structure, activity and participation can be achieved. F.O.T.T.® (Facio-Oral-Tract-Therapy) und Functional Dysphagia Therapy were the methods being supervised. Both of the methods were taught at the FH Campus Vienna and executed under guidance. Concluding it can be said, that there are sufficient questionnaires to add to dysphagia diagnostics, but more surveys are needed to confirm the efficacy and the use has to be intensified.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.