Titelaufnahme

Titel
Immunologischer Hintergrund von chronisch entzündlichen Erkrankungen
Weitere Titel
Immunological aspect of chronic inflammatory disease
VerfasserKleißl, Lisa
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuni 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Antigen / Antikörper / Chronisch entzündliche Erkrankungen / Fibroblasten / Endothelzellen / Entzündung / Immunsystem / Leukozyten / Rheumatoide Arthritis / Signaltransduktion
Schlagwörter (EN)Antigen / Antibody / Chronic inflammatory disease / Fibroblasts / Endothelial cells / Inflammation / Immune system / Leucocytes / Rheumatoid arthritis / Signal transduction
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Eine Entzündung ist die Reaktion des Körpers auf eine äußere oder innere, chemische, physikalische oder biologische Noxe, die zu Struktur- und Funktionsschädigungen führt. In einen entzündlichen Prozess sind unter anderem Immunzellen, Antikörper und Entzündungsmediatoren involviert.

Die ersten Zellen in einem Entzündungsherd sind grundsätzlich Makrophagen, die Zytokine und Chemokine sezernieren. Jene Botenstoffe tragen dazu bei, dass Effektormoleküle und –zellen in das geschädigte Gewebe eindringen können. Durch die Mechanismen der Vasodilatation und Erhöhung der Permeabilität der Gefäße, kommt es zur lokalen Blutgerinnung, die eine Ausbreitung der Erreger verhindert. Zusätzlich werden Reparaturmechanismen initiiert. Daraufhin entwickeln sich die Kardinalsymptome einer Entzündung: rubor (Rötung), calor (Wärme), tumor (Schwellung) und dolor (Schmerz).

Im Normalfall sterben die Leukozyten, die den Großteil an Entzündungszellen ausmachen, nach dem Abklingen der Reaktion durch den sogenannten „activation-induced cell death“ ab. Im Gegensatz dazu gibt es eine solche Reaktion bei Fibroblasten und Endothelzellen, die auch an dem Entzündungsprozess beteiligt sind, nicht. Sie leben auch noch lange Zeit nach einer Entzündung und mobilisieren, wenn sie entzündlich aktiviert sind, immer wieder neue Leukozyten aus dem Knochenmark. Dieser Vorgang kann zu einer immer wiederkehrenden und somit chronischen Entzündung führen, die bei vielen Krankheiten wie zum Beispiel Alzheimer und der Rheumatoiden Arthritis vorkommt. Durch die Langlebigkeit der Fibroblasten und Endothelzellen können diese Resistenzen, gegen immer wieder eingesetzte Medikamente zur Behandlung der Entzündungssymptome, entwickeln.

Da der Prozess einer Entzündung und die Fähigkeit der Persistenz noch nicht vollständig bis ins Detail bekannt sind, gibt es keine/kaum Medikamente zur erfolgreichen Behandlung einer (chronischen) Entzündung. Daher wird die Forschung auf diesem Gebiet auch weiterhin noch sehr interessant bleiben.

Zusammenfassung (Englisch)

An inflammation is the reaction of the body to a chemical, physical or a biological stimulus, which leads to tissue damage and dysfunction. Immune cells, antibodies and inflammatory mediators are involved in the inflammation process.

The first cells in the inflammatory site are macrophages, these secret cytokines and chemokines. Those messenger molecules contribute that effector molecules and cells can penetrate into the damaged tissue. Vasodilatation and the increase in permeability of the vessels leads to local blood clotting which prevents spreading of the pathogens in the body and initiate repair mechanisms. This results in the cardinal symptoms of inflammation: rubor (reddening), calor (heat), tumor (tumescence) und dolor (pain).

Normally leucocytes die through the activation-induced cell death after an inflammation is over. Fibroblasts and endothelial cells, which are also involved in regulation of inflammation, are also present a long time after the inflammation is over because they do not die through this mechanism. They can activate again and again new, young leucocytes from the bone marrow and make them infiltrate into the inflammatory site. This ability can lead to a chronic inflammation, which we know for example from Alzheimer disease and the rheumatoid arthritis. Because of the longevity of fibroblasts and endothelial cells they are able to develop resistances against therapeutic drugs.

There is no right therapy for chronic inflammatory disease because the whole inflammatory process is not yet known in detail. So this topic keeps on being interesting for research.