Titelaufnahme

Titel
Die Rolle des B- und T-Lymphozyten Attenuators (BTLA) in der T-Zell-Aktivierung
Weitere Titel
The role of the B- and T-lymphocyte attenuator (BTLA) in T cell activation
VerfasserWildom, Bernhard
GutachterSteinberger, Peter
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuni 2014
SpracheEnglisch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)T-Zell-Aktivierung / Korezeptor / ko-inhibitorisch / ko-stimulatorisch / BTLA / HVEM / T-Zell-Erschöpfung / Virusinfektion / Tumorimmunität
Schlagwörter (EN)T cell activation / co-signaling receptor / co-inhibitory / co-stimulatory / BTLA / HVEM / T cell “exhaustion” / viral infection / tumor immunity
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die T-Zell-Aktivierung ist ein komplexer Prozess an dem viele Rezeptoren und Liganden beteiligt sind. Eine wichtige Aufgabe in diesem Prozess haben, neben dem antigenspezifischen Signal, die so genannten Kosignale. Diese Signale werden von Ko-rezeptoren an der Oberfläche der T-Zellen durch Bindung ihrer entsprechenden Liganden erzeugt. Die Rezeptoren kann man nach ihrer Funktion in ko-stimulatorisch und ko-inhibitorisch einteilen.

Der B- und T-Lymphozyten Attenuator (BTLA) ist ein ko-inhibitorischer Rezeptor für den Herpesvirus Entry Mediator (HVEM). Darüber hinaus kann BTLA jedoch auch als Ligand für den ko-stimulatorischen Rezeptor HVEM fungieren.

Diese Arbeit gibt eine Zusammenfassung des aktuellen Wissensstandes über die allgemeine Rolle des BTLA in der T-Zell-Aktivierung, sowie seine spezielle Rolle und die Aussicht auf therapeutische Ansätze bei Virusinfektionen und malignen Tumoren.

Zusammenfassung (Englisch)

T cell activation is a complex process, involving a large number of receptors and ligands. Besides the antigen-specific signal, so called co-signals play an important role in this process. These signals are generated through co-receptors on the surface of T cells, which are stimulated by their corresponding ligands. They are to be categorized by their function in co-stimulatory and co-inhibitory receptors.

The fact that the B- and T-lymphocyte attenuator (BTLA) functions as a co-inhibitory receptor for the herpes virus entry mediator (HVEM) is well-established, whereas more recently, it was discovered that BTLA can also act as a ligand for HVEM.

This work gives a summary of the current state of knowledge about the general role of BTLA in T cell activation, as well as its specific role and the prospect of therapeutic applications in viral infections and malign tumors.