Titelaufnahme

Titel
Die Pauschalierungsverordnungen im Gastgewerbe im Wandel der Zeit
Weitere Titel
The lump sum ordinance in the case of restaurant industry in the course of time
AutorInnenSengstbratl, Christian
GutachterKormesser, Josef Christian
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuni 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Gaststättenpauschalierung / Gastgewerbepauschalierung / Vorsteuerpauschalierung / Gewerbeordnung / Betriebsausgabenpauschalierung
Schlagwörter (EN)Lump sum taxation / Regulation on the lump sum taxation for restaurant industry / value added tax on input consolidation into a lump sum / restaurant industry / business license
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Gaststättenpauschalierungsverordnung und den darauf basierenden Kritikpunkten in deren Anwendung. Anhand der konkreten Auswirkungen versus der Gleichmäßigkeit der Besteuerung wird der Frage nachgegangen, ob und in welchem Ausmaß die Möglichkeit, Besteuerungsgrundlagen - losgelöst von den tatsächlichen Verhältnissen des Einzelfalles – pauschal zu ermitteln, zulässig ist. In weiterer Folge wird anhand der Ausführungen des VfGH die Gastgewerbepauschalierungsverordnung 2013 dahingehend untersucht, ob nun durch die Neuregelung die verfassungsrechtlichen Kritikpunkte als beseitigt angesehen werden können.

Zusammenfassung (Englisch)

This paper deals with the „Gaststättenpauschalierungsverordnung“ and the criticisms based on its implementation, such as assessing the concrete implications versus tax equality. The question looks at to what extent the possibility of calculating the tax base in a lump sum in isolation from the individual circumstances – shall be permitted. Subsequently, based on the arguments of the Austrian Constitutional Court, this paper examines the „Gastgewerbepauchalierungsverordnung 2013“ as to whether the new regulation resolves the constitutional criticisms.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.