Titelaufnahme

Titel
Der Gewinnfreibetrag nach § 10 EStG 1988
Weitere Titel
Tax-free profit allowance according to § 10 EStG 1988
VerfasserThaller, Andreas
GutachterHaferl, Norbert
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuni 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Anspruchsberechtigte Personen / Ausgeschlossene Wirtschaftsgüter / Ausweis in der Steuererklärung / Begünstigte Wirtschaftsgüter / Behaltefrist / Bescheidabänderung / Bilanzierer / Dokumentation / Einnahmen-Ausgaben-Rechner / Gewinnfreibetrag / Grundfreibetrag / Investitionen / Investitionsbedingter Gewinnfreibetrag / Nachversteuerung / Rechtsentwicklung / Rückwirkendes Ereignis / Wertpapiere
Schlagwörter (EN)Entitled person / Excluded assets / Record in the tax declaration / Economic good to which the investment allowance applies / Holding period / Change of assessment / Balance-sheet accounting / Documentation / Receipts and payments accounting / Tax-free profit allowance / Basic tax-free amount / Investment / Investment-related tax allowance / Subsequent taxation / Development of law / Retroactive effect / Investments / stocks
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Gewinnfreibetrag und den seit dessen Einführung erfolgten Gesetzesänderungen bzw. Einschränkungen. Hierfür wird das Grundprinzip des Gewinnfreibetrages, der sich aus einem Grundfreibetrag sowie einem investitionsbedingten Gewinnfreibetrag zusammensetzt, beleuchtet.

Hintergrund des Gewinnfreibetrages war die Gleichstellung betrieblicher Einkünfte mit jenen Einkünften im Rahmen eines nichtselbständigen Dienstverhältnisses und die Förderung von Investitionen zur Ankurbelung der Wirtschaft. Bei der Erstellung dieser Arbeit wurden auch zwei Problemstellungen aufgedeckt, die ebenfalls behandelt werden.

Es handelt sich hier auf der einen Seite um die Thematik, ob diese Gleichstellung der betrieblichen Einkünfte mit jenen eines Arbeitnehmers und der damit verbundenen Begünstigung des 13. und 14. Monatsgehalts tatsächlich realisiert werden konnte.

Auf der anderen Seite wird das drohende Scheitern der ursprünglichen gesetzlichen Motivation des Gesetzgebers zur Förderung von Investitionen durch die sukzessiven Einschränkungen durch Gesetzesänderungen und dem Zwang der österreichischen Bundesregierungen, im Rahmen weltweiter Wirtschaftskrisen Einsparungen zu tätigen, thematisiert.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the tax-free profit allowance and the legislative changes and restrictions since the introduction of the law. For this purpose, the basic principle of tax-free profit allowance, which is composed of a basic tax-free amount an investment-related income allowance is getting described.

The reason for the implementation of the law was the promotion of equality between the operating income and the income of employees and the promotion of investments. While working on this thesis, two problems occurred: The first issue is the equality of operating income and the 13th and 14th monthly salary of employees is actually realized. The second issue is the imminent failure of the original legal motivation of the legislature to promote investment by the successive restrictions by changes in legislation and the coercion of the Austrian federal government to make savings in the context of the global economic crises discussed.