Titelaufnahme

Titel
Konzeptionierung einer Fermentationsanlage : Cleaning in Place
Weitere Titel
Conseptual design of an fermentation plant Cleaning in Place
VerfasserHofer, Josef
Betreuer / BetreuerinBliem, Rudolf Friedrich ; Maurer, Michael
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuni 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Fermentation / Anlage / GFP / WCB / E.coli / CIP / SOP / MBR / URS / SMF / Qualitätsmanagement / R&I Schema / Sanitisierung / Reinigung / Wärmebilanz / Kühlmittelbedarf
Schlagwörter (EN)fermentation / plant / GFP / WCB / E.coli / CIP / SOP / MBR / URS / SMF / quality managenent / R&I / sanitation / cleaning / heat balance / coolant needs
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Bachelorarbeit II behandelt die Konzeptionierung einer Fermentationsanlage, die als Teamprojekt aufgebaut war. Dabei war es das Ziel, einen GFP (green fluorescent protein) produzierenden E.coli Stamm zu produzieren und als Produkt die Biomasse zu vertreiben. Im Detail heißt das, dass sich das Konzept von der WCB (working cell bank) über Anzucht und Ernte bis hin zur Abfüllung und Vorbereitung für den Transport zieht. Der gesamte Prozess, sowohl in technischer als auch Qualitätsmanagement Hinsicht wurde konzeptioniert und geplant. Dazu zählt auch die gebäudetechnische Planung und Konzeption.

Der in dieser Arbeit vorliegende Teil befasst sich mit dem cleaning in place (CIP), genauer der Durchführung des CIP im Anzuchtfermenter, wobei die relevanten Dokumente den Master Batch Record (MBR) und die zugehörige Standard Operating Procedure (SOP) darstellen, der Planung der CIP Anlage für diese Produktionseinheit, welche in der User Requirement Specification (URS) für die komplette CIP Anlage und das R&I Schema dargestellt sind, sowie der Berechnung der Wärmebilanz und des Kühlmittelbedarfs des Anzuchtfermenters. Ebenfalls enthalten ist der CIP relevante Teil des Site Master Files (SMF), wobei in diesem Teil neben der Reinigung und Sanitisierung von Equipment auch auf die Reinigungsprozedere der Räume eingegangen wird.

Zusammenfassung (Englisch)

This bachelor thesis II deals with the conceptual design of a fermentation plant, which was built as a team project. It was the aim, to produce a GFP (green fluorescent protein)-producing E. coli strain and distribute the product as biomass. In detail, this means that the concept starts at the WCB (working cell bank) goes on at the cultivation and harvesting and ends at filling and preparation for transport. The whole process was conceived and planned in both technical and quality management aspects. This includes as well the technical building planning and design.

The thematic focus in this work is located on the cleaning in place (CIP). The relevant documents represent more accurately the implementation of the CIP procedure in the seed reactor which is described in the Master Batch Record (MBR) and the associated Standard Operating Procedure (SOP). The planning and design of the CIP system for this production site is shown in the User Requirement Specification (URS) for the complete CIP system and the R & I diagram. As well the calculation of the heat balance and the coolant needs of the seed fermenter is part of this work. Also included is the CIP relevant part of the Site Master File (SMF), where the cleaning and sanitizing of equipment and in addition the cleaning procedure of the rooms were described.