Titelaufnahme

Titel
ÄLTERE PFLEGEPERSONEN IM BERUF : Aspekte des aktuellen Wissensstandes zur Förderung der Arbeitsfähigkeit
Weitere Titel
OLDER NURSES IN PRACTICE aspects of the current state of research dealing with the promotion of working ability
VerfasserPfanner, Julia
Betreuer / BetreuerinFürstler, Gerhard
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuni 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)ältere Pflegepersonen / demografischer Wandel / Ressourcen älterer Pflegepersonen / Arbeitsfähigkeit / Gesundheit / Arbeitsgestaltung
Schlagwörter (EN)older nurses / demographic change / strengths of older nurses / working ability / health / work design
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Älteren Pflegepersonen gilt es aufgrund des demografischen Wandels mehr Beachtung zu schenken. Oftmals sind sie zahlreichen Vorurteilen ausgesetzt, ohne dass ihre Stärken anerkannt werden. Der Pflegealltag stellt sich als körperlich und psychisch belastend dar, wobei dies vor allem Pflegenden in höherem Alter zu schaffen macht. Deshalb sehen sich viele Pflegepersonen nicht in der Lage ein ganzes Arbeitsleben in der Pflege zu bleiben und verlassen frühzeitig den Beruf. Aus diesem Grund wird hier Wissen zum Thema „Ältere Pflegepersonen im Beruf“ literaturgestützt zusammengetragen. Für das komplexe Vorhaben die Arbeitsfähigkeit der Pflegepersonen zu erhalten bzw. zu fördern, gibt es vier Handlungsfelder, welche sich aus dem Gesundheitsmanagement, der Kompetenzentwicklung, der Arbeitsorganisation und -gestaltung und der Führung zusammensetzen. Der Kernaspekt liegt darin, ein Bündel an verschiedenen Maßnahmen zu entwickeln, die gleichzeitig an mehrere Handlungsfelder anknüpfen. Die gute Zusammenarbeit von Vorgesetzten und Pflegenden ist hierfür ausschlaggebend. Wie die Literatur zeigt, hat das Führungsverhalten für den Erhalt der Arbeitsfähigkeit den höchsten Stellenwert. Zusätzliche wichtige Maßnahmen sind unter anderem Ergonomie am Arbeitsplatz, Gesundheitsangebote, altersgemischte Teams, Fortbildungsangebote, sowie Arbeitszeit- und Pausengestaltung.

Zusammenfassung (Englisch)

It is important to pay more attention to older nurses due to the demographic change. Often they are exposed to numerous prejudices, without recognition of their strengths. The everyday life of nurses presents itself as physically and mentally demanding. This causes problems for nurses, especially in older age. Therefore, a lot of nurses can’t stay in profession a whole working life and leave the occupation early. That’s why it is important to maintain or promote the working ability of nurses. For this complex intention there are four spheres of activity which consist of health management, skills development, work organization, job design and leadership. The core aspect is to develop a package of different measures which build on several spheres of activity. Therefore, the cooperation of superiors and nurses is necessary. It has shown that the leadership behavior has the highest priority to maintain working ability. The most important aspects are communication, appreciation and an unprejudiced attitude towards older people. Additional important measures include workplace ergonomics, health activities, mixed-age teams, further training programs, as well as the design of working time and breaks.