Titelaufnahme

Titel
Patientinnen mit Mammakarzinom- psychoonkologische Herausforderungen und Besonderheiten in der Pflege
Weitere Titel
Patients with breast cancer- psycho-oncologic challenges and characteristics in nursing
VerfasserReinthaller, Nikolaus
GutachterBeichler, Helmut
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuni 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Psychoonkologie beim Mammakarzinom / prä- und postoperative Pflegemaßnahmen / palliative Betreuung / Epidemiologie beim Mammakarzinom / operative und konservative Therapiemöglichkeiten
Schlagwörter (EN)psycho-oncology and breast cancer / pre- and postoperative nursing / palliative care / epidemiology and breast cancer / operative and non-operative therapy options
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Diagnose Brustkrebs stellt für betroffene Frauen eine schwerwiegende und potentiell lebensbedrohliche Erkrankung dar. Die therapiebedingten, aber auch mit dem natürlichen Krankheitsverlauf einhergehenden Veränderungen des Körpers insbesondere des Kör-perbildes aber auch der Psyche bedürfen einer speziellen Fürsorge und Aufmerksamkeit des Pflegepersonals. In der ersten Phase der Erkrankung steht in erster Linie die Ausei-nandersetzung mit der Diagnose Brustkrebs im Mittelpunkt. Es folgt die eigentliche Tu-mortherapie und die Bewältigung der damit einhergehenden Nebenwirkungen. Nach The-rapieende kommt jene für die betroffenen Patientinnen sehr schwierige Phase der Nach-sorge und der damit verbundenen ständigen Angst über den unsicheren Ausgang ihrer Erkrankung. Hier bekommt die Psychoonkologie eine neue Bedeutung und stellt einen sehr wichtigen Teil der interdisziplinären Betreuung für Patientinnen dar. Durch die Ver-änderung des Körpers und des Körperbildes kommt es zu einem einschneidenden Ereignis im Leben der Frau. Wenn sie damit nicht selbst zu recht kommt, ist es Aufgabe der Psychoonkologie aber auch des Pflegepersonals die Patientinnen so zu unterstützen, dass sie wieder lernen das Leben und die wichtigen Personen darin im Zusammenhang mit ihrer Erkrankung zu akzeptieren. In dieser Arbeit sollen die einzelnen Phasen einer Brustkrebserkrankung und die damit einhergehenden pflegerischen Herausforderungen und psychoonkologische Betreuungsmöglichkeiten aufgezeigt und beschrieben werden.

Zusammenfassung (Englisch)

The diagnosis breast cancer represents for women a serious and potentially life threatening disease. Changes of the body may be therapy induced but also occur during the natural progress of the disease. Especially flaws of the body image but also psychological problems like fear and depression need special care and attention of the nursing team. In the first phase of the disease the confrontation with the diagnosis breast cancer is the predominant event. Patients then have to cope with the tumor therapy and with the up-coming side effects of the treatment. When tumor therapy is terminated the very difficult phase of tumor follow up begins. During this phase patients frequently suffer of fear and the unsure outcome of the disease. Therefore during the follow up period psycho oncology gets a very important meaning and is an essential part of the interdisciplinary care of the patients. The changes of the body and body image caused by the disease are a traumatic event for every woman affected by breast cancer. If patients cannot handle the problem on their own it is part of the psycho-oncologic treatment and the nursing team to help and support. The patient has to learn to accept her life and the important people around her in context with each episode of the breast cancer disease. The goal of this work is to describe all episodes of a breast cancer disease, the upcoming challenges for the nursing team and therapeutic options of psycho-oncological care.