Titelaufnahme

Titel
Palliative Care bei Mammacarcinompatientinnen mit Fokus auf Schmerzmanagement aus Sicht der Pflege
Weitere Titel
Palliative care of breast cancer with focus on pain management from the perspective of nursing
VerfasserWallner, Viktoria
Betreuer / BetreuerinRadinger, Oliver
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuni 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Brustkrebs / Mammakarzinom / Palliative Care / palliativ pflegen / Schmerzen / Schmerztherapie / Schmerzmanagement / palliative Schmerzmedikation / Schmerzassessment / Schmerzdimensionen
Schlagwörter (EN)Breast cancer / palliative care / breast care / pain management / total pain / Cicely Saunders
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der Fokus der vorliegenden Arbeit liegt auf der Darstellung der Möglichkeiten als Pflegeperson Brustkrebspatientinnen im palliativen Setting in Bezug auf Schmerzmanagement allgemein wie Schmerzerfassung oder Auswahl der individuell geeigneten Methode, aber auch im Zuge der medikamentösen und nichtmedikamentösen Therapien zu unterstützen. Gerade im Bereich der nichtmedikamentösen Therapie bietet sich für die Pflegenden ein großer möglicher Handlungsspielraum, in dem sie mit verschiedensten Maßnahmen interagieren können.

Dabei liegt das Hauptaugenmerk aber nicht nur auf dem körperlichen Schmerz an sich, sondern auch auf den anderen Dimensionen des Schmerzes, die Dame Cicely Saunders in den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts zum total pain Konzept zusammengefasst hat. Spiritueller, emotionaler und psychischer Schmerz komplettieren gemeinsam mit dem physischem Schmerz diese Herangehensweise an eine multidimensionale Sicht des Schmerzgeschehens.

Zudem soll ein Einblick in die maligne Erkrankung Brustkrebs selbst gegeben werden, um den Verlauf von der kurativen zur palliativen Behandlung nachvollziehen zu können und somit ein besseres Verständnis für die letzte Lebensphase der Betroffenen bieten.

Es ist Aufgabe der Pflegepersonen mit Einfühlsvermögen und Empathie die Veränderungen des Schmerzgeschehens bei Patientinnen, insbesondere bei bereits kognitiv beeinträchtigten, zu erkennen, im interdisziplinären Team zu kommunizieren und die Therapie bei der Gabe der medikamentösen Therapie und mit nichtmedikamentösen Maßnahmen zu unterstützen.

Zusammenfassung (Englisch)

The focus of this bachelor thesis lies on the presentation of different options for nurses to support breast cancer patients in the palliative setting in terms of pain management such as general pain assessment or selection of the individually appropriate method, but also assist in the course of drug and non-drug therapies. The field of non-drug therapy provides for nurses a great potentials, in which they can interact with a variety of measures.

In this case, however, the focus is not only on the physical pain itself, but also on the other dimensions of pain.

Dame Cicely Saunders has summarized spiritual, emotional and psychological and physical pain to the total pain concept and a multidimensional view of pain.

In addition, a glimpse of the malignancy of breast cancer should be given even to understand the course of the curative to palliative treatment and thus can provide a better understanding of the last phase of life of those affected.

It is the responsibility of nurses to reach out to the victims with empathy to recognize the changes of pain of the patients, to communicate in an interdisciplinary team and to support the therapy in patients receiving drug therapy and non-drug measures.