Bibliographic Metadata

Title
Die Pflege von PatientInnen mit Peritonealdialyse
Additional Titles
The care of Patient on Peritoneal dialysis
AuthorKulnig, Daniela
Thesis advisorRadinger, Oliver
Published2015
Date of SubmissionMarch 2015
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Peritonealdialyse / Grypdonck Mieke / chronische Erkrankung / Schulung und Begleitung / Schulungsprogramme
Keywords (EN)peritoneal dialysis / Grypdonck Mieke / chronical illnesses / Education and Support / Training programs
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Chronische Krankheiten nehmen einen immer größer werdenden Stellenwert in der heutigen Gesellschaft ein. Dabei geht im Gesundheitssystem häufig unter, dass Betroffene von chronischen Krankheiten einen anderen Zugang zum System und zur Betreuung haben. Dieser kann durch Ärzte und vor allem durch den gehobenen Gesundheits- und Krankenpflegedienst entscheidend beeinflusst werden. Die Peritonealdialyse stellt ein Verfahren da, dass durch ihre wenigen Komplikationen hervorsticht. Dabei darf die allgegenwertige Problematik einer chronisch- progredienten- Krankheit nicht vergessen werden. Mieke Grypdonck ist in ihrem Modell insbesondere darauf bedacht, das Erleben einer chronischen Krankheit aufzuzeigen. Beachtet werden muss dabei, wie Patienten angeleitet werden, um mit ihrer selbstdurchgeführten Therapie, deren Folgen und Komplikationen umzugehen haben. Weltweit gibt es mannigfaltige Möglichkeiten PatientInnen anzuleiten und durch die Krankheit zu führen, ohne in die Privatsphäre einzudringen. Durch angebrachte und korrekte Schulung und die Bereitschaft sich als gehobener Gesundheits- und Krankenpflegedienst in den Prozess der Krankheitsanerkennung und Behandlung einzugliedern, kann es dem/der PatientenIn ermöglicht werden, Mieke Grypdoncks Hauptinteresse zu erreichen: das Leben über die Krankheit zu heben.

Abstract (English)

Chronic Illnesses are obtaining a growing importance in the global society. Nevertheless the health system does not pay attention to the different access of people with a chronic illness to the care of the doctors and nurses. The peritonealdialysis represent a technique which has significant lower complications. At the same time the problematic of a chronic- progressive- illness has to be noted. In the model of Mieke Grypdonck the main attention lays particularly on the experience of the chronic illness. Therefore the education of patients plays an important role, especially the impact of teaching the patient about the therapy, its outcomes and complications. There are multiple options to teach patients and lead them through their illness. Through correct education programs and the willing, from nurses to be part of the illness-recognition and the treatment, the patients achieve Mieke Grypdonck’s main interest: to lift life above the illness.