Titelaufnahme

Titel
Amyotrophe Lateralsklerose - am Beispiel von Angehörigen und deren Bereitschaft zur Pflege
Weitere Titel
Amyotrophic Lateral Sclerosis - Family members and their readiness to care at home
VerfasserPetermann, Sandra
Betreuer / BetreuerinSchweiger, Sabine
Erschienen2015
Datum der AbgabeMärz 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Angehörige / Pflege / Lebensqualität
Schlagwörter (EN)family members / caring / quality of life
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Amyotrophe Lateralsklerose ist eine seltene, unheilbare Erkrankung, deren Ursache bisher noch nicht nachgewiesen wurde. Dabei handelt es sich um eine Schädigung der Motoneuronen und infolge dessen kommt es zur Beeinträchtigung von motorischen Fähigkeiten. Da die Einschränkungen irreversibel sind, ist eine von unzähligen Aufgaben einer fachkompetenten Pflegeperson, die vorhandenen Ressourcen zu ermitteln und diese durch therapeutische Maßnahmen solange wie möglich aufrecht zu erhalten.

In der Arbeit wird somit der Umfang pflegerischer Handlungen deutlich, insbesondere wenn die Pflege von Laien, wie zum Beispiel den pflegenden Angehörigen, durchgeführt wird. Tätigkeiten, die in einer dreijährigen Ausbildung erlernt werden, müssen von Laien innerhalb kurzer Zeit beherrscht werden. Damit lastet natürlich auch eine große Verantwortung auf die Pflegenden. Ein besonderes Interesse hierbei gilt der veränderten Lebensqualität pflegender Angehöriger aber auch setzt sich die Arbeit mit der Thematik auseinander, wie belastend der Tod als ständiger Begleiter für die Familienmitglieder im Rahmen der häuslichen Pflege ist.

Ein Augenmerk diesbezüglich wird auch auf den Gesundheitszustand pflegender Angehöriger geworfen, da der pflegerische Umfang sowie die psychosozialen Aspekte eine enorme Belastung darstellen. Daher werden in der Arbeit Möglichkeiten aufgezeigt, wie den pflegenden Laien geholfen werden können, um sie im pflegerischen Alltag zu unterstützen und sie in ihrem Mut zu stärken.

Zusammenfassung (Englisch)

Amyotrophic lateral sclerosis is a rarely, immedicable disease, whose causes could not be proved yet. Based on the damage of motor neurons, motor skills will be irreversible affacted. So one of a lot of things a nurse has to do, is to find out which capabilities are existing and which therapeutical methods have to be chosen to keep them alive.

The paper shows many activities in nursing care and how much stress approach on family members if they decide to care for their diseased relative at home. The operations in nursing care are based on a triannual education. But family members, who decide to care for their relatives at home, have to learn all these operations shortly. So they have to bear a lot of responsibility. But not only the responsibility constitutes a pressure for them, also the changed quality of life activates stress. The paper also discusses the contact with death, which is present all the time and how family members deal with it.

Another point which is viewed in the paper is the health status of family members who care their relatives at their home in combination with the activities of nursing care and psycho-social care. It includes the discussion how family members can be helped with the changed situations, how nurses can support them in the daily activities and how important it is to award them in their decisions.