Titelaufnahme

Titel
Management bei vorzeitiger Wehentätigkeit - Vorgehen nach schulmedizinischen Richtlinien unterstützt durch komplementärmedizinischen Methoden
Weitere Titel
Management of early contractions - Procedure according to conventional medical directives supported by complementary medical methods
VerfasserFichtinger, Katrin
GutachterWokurek-Biebel, Vera
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuni 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Definition vorzeitiger Wehentätigkeit / vorzeitige Wehentätigkeit / vorzeitige Wehen / frühzeitige Wehen / Frühgeburt / Frühgeburtlichkeit / Leitlinien vorzeitiger Wehentätigkeit / Management vorzeitiger Wehentätigkeit / Wehenhemmung / fetaler Fibronektin – Test / Bachblüten / Aromatherapie / Akupunktur / Homöopathie
Schlagwörter (EN)Definition of early contractions / early contractions / preterm birth / preterm labour / premature labour / guidelines of early contractions / management of early contractions / arresting labour / fetal fibronectin test / Bach flowers / aromatherapy / acupuncture / homeopathy
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Bachelorarbeit beschäftigt sich mit dem Management bei vorzeitiger Wehentätigkeit, da die Autorin bisher in jedem ihrer Praktika der Hebammenausbildung mit diesem Thema konfrontiert war.

In dem Fachbuch Geburtshilfliche Basics von Strauss A. wird die Prävalenz einer Frühgeburt mit 1 : 30 bis 50 Geburten angegeben. Davon werden 30-55% durch vorzeitige Wehen ausgelöst. (vgl.: Strauss A. 2006. S. 132) Diese Werte lassen darauf schließen, dass eine nicht zu vernachlässigende Zahl an Frauen davon betroffen ist. Bei einer Anzahl von etwa 1000 Schwangeren haben etwa 25 Frauen eine Frühgeburt, etwa die Hälfte davon wird durch vorzeitige Wehentätigkeit ausgelöst.

Diese Arbeit gibt einen Überblick über die verschiedenen Behandlungsmethoden, mit dem Schwerpunkt auf komplementärmedizinischen Methoden, die von der Hebamme selbstständig und unterstützend zu dem schulmedizinischen Vorgehen durchgeführt werden können, um ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen. Dazu zählen Aromatherapie, Akupunktur, Homöopathie, autogenes Training, Phytotherapie und Bachblüten.

Zusammenfassung (Englisch)

This Bachelor thesis deals with the management of early contractions, because the author has been confronted with this problem in each of her practical trainings during her midwife apprenticeship.

The prevalence of preterm births is indicated 1: 30 up to 50 births by A. Strauss in his work „Geburtshilfliche Basics“. 30 – 55 % of preterm births are triggered by early contractions. (Strauss A. 2006. S. 132) These datas lead to the conclusion, that a considerable number of women is affected by this problem. Therefore, 25 out of 1000 pregnant women have a preterm birth, while approximately half of them are caused by early contractions.

Thus, this Bachelor thesis shows an overview of the different treatment methods concentrating on methods of complementary medicine, which can be undertaken by a midwife self-reliantly or supporting the action arranged in the means of academic medicine in order to achieve the best performance possible. In the following aromatherapy, acupuncture will be described.