Titelaufnahme

Titel
Geburtsbegleitung von Frauen nach sexuellem Missbrauch
Weitere Titel
Birth attendance of women after sexual abuse
AutorInnenSchmied, Daniela
GutachterKayer, Beate
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuni 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)sexueller Missbrauch / Geburtsgeschehen / Geburtserleben / GeburtshelferIn / Hebamme
Schlagwörter (EN)Sexual abuse / Birth / Birthexperience / Obstetrician / Midwife
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kurzfassung

Hintergrund: Sexueller Missbrauch und sexuelle Gewalt bei der Gesamtheit der Frauen liegt zwischen 5 % und 25 % und sind somit in der heutigen Gesellschaft ein aktuelles und dennoch tabuisiertes Thema. Dieser Prozentsatz bedeutet, dass auch ein großer Anteil von Frauen im gebährfähigen Alter, während der Schwangerschaft und unter der Geburt von der Missbrauchsthematik stark betroffen ist und deswegen eine andere, sehr einfühlsame und sensible Betreuung benötigt.

Ziel: Nach einer kurzen Einführung soll ermittelt werden, welche Konsequenzen sexueller Missbrauch auf das Geburtsgeschehen und das Geburtserleben der Frau hat und soll GeburtshelferInnen und Hebammen die Gefühle und Ängste der Frau während der Geburt näher bringen und verständlicher machen.

Methode: Diese Arbeit ist durch Literaturrecherche entstanden. Zur Informationsgewinnung wurden Fachliteratur, Bibliotheken, Datenbanken und das Internet durchsucht und unter anderem die neuesten und aktuellsten Quellen verwendet.

Ergebnisse: Sexueller Missbrauch bzw. sexuelle Gewalt sind nach wie vor ein nicht zu leugnendes, tabuisiertes Thema. Frauen, mit einer solchen Historie erleben die Geburt zumeist als Akt, bei dem sie noch einmal die Kontrolle über ihren Körper verlieren, starke Schmerzen haben, an Körperstellen berührt werden, wo sie es ablehnen und als unangenehm empfinden.

Zusammenfassung (Englisch)

Abstract

Background: Sexual abuse respectively sexual violence of women varies from 5% to 25% and isn't possible to keep out of mind but a great taboo in the current society. This content implies that a high amount of women is affected of this subject during birth and therefore another, very empathetic and sensitive care is needed.

Aim: After a short introduction consequences of sexual abuse on birth and birthexperience are determined, and how the obstetricians and midwives can understand the feelings or anxiety of women during birth better.

Method: The bachelor thesis accrued from a subsumption of published literature. For acquisition of the newest and prevailiest information specialist literature, academic libraries, articles and databases were browsed.

Results: Sexual abuse respectively sexual violence isn't possible to deny, altough the issue is not very often discussed. Women with such a history experience birth often as a act where they loose control over their bodies again, having a lot of pain, are touched on intimate bodyparts even though the don't want it or they feel queasy.

Keywords: Sexual abuse, Birth, Birthexperience, Obstetrician, Midwife,

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.