Titelaufnahme

Titel
Einbeziehung von Spiritualität in die ergotherapeutische Praxis. Bedeutung, Barrieren und Möglichkeiten aus der Sicht von ErgotherapeutInnen
Weitere Titel
The inclusion of spirituality to occupational therapy practice. Meaning, barriers and options from the viewpoint of occupational therapists.
AutorInnenKrall, Susanne
GutachterSchwab, Petra
Erschienen2015
Datum der AbgabeFebruar 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Spiritualität / Bedeutung / Barrieren / Möglichkeiten
Schlagwörter (EN)Spirituality / Meaning / Barriers / Possibilities
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Spiritualität hat in der ergotherapeutischen Theorie, wie in verschiedenen Modellen der Berufsgruppe, einen zentralen Stellenwert. Diese Literaturarbeit beschäftigt sich mit der Bedeutung von Spiritualität für die ergotherapeutische Praxis aus der Sicht von ErgotherapeutInnen. Außerdem werden Barrieren und Möglichkeiten bezüglich der Einbeziehung dieses Aspektes in die Praxis, die sich aus ihrer Sicht ergeben, aufgezeigt. Von sieben Studien in denen ErgotherapeutInnen nach den oben genannten Themen befragt wurden, wurden die Ergebnisse verglichen. Es konnte ermittelt werden, dass ein großer Teil der befragten ErgotherapeutInnen, die Einbeziehung von Spiritualität in die Praxis, befürwortet. Spiritualität wird von ihnen als integraler Teil des menschlichen Erlebens angesehen. Dennoch besteht für viele ErgotherapeutInnen eine gewisse Unklarheit bezüglich ihrer Rolle in der Umsetzung dieses Aspektes in der Praxis. Barrieren die diese Unsicherheit begünstigen sind vor allem die Ausbildung, durch die sich ErgotherapeutInnen unzureichend auf die Befriedigung spiritueller Bedürfnisse vorbereitet fühlen und das Fehlen von Assessments zur Befundung von Spiritualität. Um die Selbstsicherheit in diesem Bereich zu stärken wünschen sich viele ErgotherapeutInnen Ausbildungen und Trainings. Bei der Identifizierung von Möglichkeiten zur Einbeziehung von Spiritualität in die ergotherapeutische Praxis konnte ermittelt werden dass dies durch Grundsätze der Ergotherapie, wie der Klientenzentrierung, der Arbeit mit bedeutungsvollen Aktivitäten und vorherrschenden Themen wie Inklusion, Verbindung und Beziehung bereits geschieht.

Zusammenfassung (Englisch)

Spirituality has a central value in occupational therapy theory, as well as in several models for the occupational group. This thesis deals with the meaning of spirituality for occupational therapy practice from the viewpoint of occupational therapists. Moreover, barriers and possibilities regarding the implementation of this aspect from their viewpoint are pointed out. The outcomes of seven studies regarding these topics were compared. It could be ascertained that the majority of the surveyed participants support the implementation of spirituality into occupational therapy practice. They see spirituality as integral part of the human experience. However for a great number of occupational therapists exist a certain ambiguity in their role concerning the implementation of this aspect in practice. Barriers that pander this ambiguity are most notably the education, by which occupational therapists feel inadequately prepared for meeting spiritual needs of their clients and the lack of assessments to appraise spirituality. To strengthen the self assurance in this field, many occupational therapists would like to take part in trainings. With identifying the possibilities to implicate spirituality into occupational therapy practice it could be ascertained that this already happens through basic principles of occupational therapy. Examples are client centered practice, working with meaningful activities and issues like inclusion, connection and relationship.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.