Titelaufnahme

Titel
Etwas zu tun bereitet mir Vergnügen: Die Bedeutung von Betätigung für Personen mit Krebserkrankung im Bereich der Palliative Care
Weitere Titel
Doing something is a pleasure for me The meaning of occupation for people with cancer in palliative care
VerfasserLehner, Carina
Betreuer / BetreuerinMosor, Erika
Erschienen2015
Datum der AbgabeFebruar 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Bedeutung von Betätigung / Palliative Care / Menschen mit Krebserkrankung / Lebensbedrohliche Krankheit
Schlagwörter (EN)Meaning of Occupation / Palliative Care / People with cancer / Life-threatening illness
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kurzfassung

Hintergrund

Der Fokus der Ergotherapie liegt auf dem Tätig sein. Man geht dabei davon aus, dass die Betätigung einen großen Teil zu der Gesundheit und der Lebensqualität eines Menschen beiträgt. Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Bedeutung von Betätigung für Personen mit einer Krebserkrankung im Bereich der Palliative Care. Dabei soll dargestellt werden, wie wichtig es den betroffenen Personen ist, weiterhin gewohnte oder neue Aktivitäten auszuführen.

Methode

Um relevante Literatur für diese Arbeit zu finden wurde in vier verschiedenen Datenbanken eine Recherche, mit Hilfe von festgelegten Suchbegriffen, durchgeführt. Dabei wurden die definierten Ein- und Ausschlusskriterien berücksichtigt, um aktuelle und für dieses Literaturreview bedeutsame Studien herauszufiltern. Anschließend wurde die ausgewählte Literatur anhand der McMaster-Guidelines bewertet.

Ergebnisse

Aus den Studien ging hervor, dass die Betätigung, für die befragten TeilnehmerInnen, weiterhin eine große Rolle spielt. Des Weiteren besagten alle vier Studien, dass der Betätigung und Interaktion mit Familie und Freunden eine hohe Wichtigkeit zugesprochen wurde. Jedoch sollte man beachten, dass diese Daten nur auf Interviews der TeilnehmerInnen beruhen und die Meinungen dieser Individuen sind.

Conclusio

Laut den Ergebnissen dieser Studien wird der Betätigung eine große Bedeutung zugesprochen, jedoch sollte dieses Gebiet noch besser erforscht werden. Weitere Studien, welche sich mit ergotherapeutischen Interventionen für PatientInnen mit Krebserkrankung in der Palliative Care beschäftigen, wären ebenfalls ratsam.

Zusammenfassung (Englisch)

Abstract

Background

Occupational therapy is focusing on being active and one acts on the assumption that the operation makes a major contribution to the health and quality of life of a person. This work deals with the importance of exercise for people with cancer in Palliative Care. The aim is to show how important it is for these persons to perform usual or new activities.

Method

In order to find relevant literature a research in four different databases was undertaken. The defined inclusion and exclusion criteria were taken into account to filter out current and meaningful studies for this literature review. Then, the selected literature was evaluated using the McMaster-Guidelines.

Findings

The studies showed that the activity played a major role for the interviewed participants. Furthermore, all four studies said, that the participation and interaction with family and friends were given a high importance. However, one should note that these data are based on interviews and are opinions of these individuals.