Titelaufnahme

Titel
Treffpunkt Wien Mitte. Nutzungskonflikte im Eingangsbereich von "The Mall" - Auftrag für die Soziale Arbeit?
Weitere Titel
Meeting point Wien Mitte. Conflicts of use in the entrance area of "The Mall" - an assignment for social work?
VerfasserGruber, Matthias
Betreuer / BetreuerinKlawatsch-Treitl, Eva
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuli 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Wien Mitte / Bahnhof / Öffentlicher Raum / Einkaufszentrum / Transformation / Gemeinwesenarbeit
Schlagwörter (EN)Wien Mitte / train station / public space / shopping mall / transformation / community work
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der öffentliche bzw. halböffentliche Raum des Eingangsbereiches von Wien Mitte „The Mall“ stellt seinen NutzerInnen eine Fülle an Nutzungsmöglichkeiten zur Verfügung. Solch dynamisch genutzte Räume bergen oft auch ein gewisses Konfliktpotential in sich. Der erste Teil der Arbeit stellt eine theoretische Basis dar und soll zunächst einen allgemeinen Einblick in die Materie öffentlicher Raume gewähren. In weiterer Folge findet eine Auseinandersetzung mit dem aktuellen Diskurs um Transformationen öffentlicher Räume statt. Abschließend werden für die Forschungsarbeit relevante Arbeitsansätze Sozialer Arbeit diskutiert. Der empirische Teil der Arbeit widmet sich der Auswertung der mittels Interviews gewonnenen Daten. Der Fokus der geführten Interviews, welche als Instrument einem qualitativen Forschungsansatz entspringen, liegt auf den NutzerInnen und deren Nutzungsverhalten im untersuchten Eingangsbereich sowie auf den möglicherweise daraus resultierende (Nutzungs-) Konflikten. Ebenso soll Erkenntnis darüber gewonnen, ob im Zuge entstehender Konflikte für die Soziale Arbeit relevante „Arbeitsaufträge“ entstehen.

Zusammenfassung (Englisch)

The public, respectively semi-public, entrance area of Wien Mitte „The Mall“ provides its visitors various possibilities of using the space. Such dynamically used spaces often harbor a considerable potential for conflicts. The first part of this paper provides a theoretical foundation and gives an insight into the concepts of public space. Subsequently it deals with the current discourse of the transformation of public space. The third chapter of the theoretical part discusses approaches of social work which relate to this field of research. The empirical part contains the analysis of the data, which were collected by means of interviews. The field manual, which represents an instrument of qualitative research, focuses on the users of the examined space and their behaviour, as well as on potential conflicts of interest in the use of the particular space. Furthermore the research intends to answer the question, if social work is expected to operate within the context of potential conflicts in the examined space.