Titelaufnahme

Titel
Alternativen zum kapitalistischen Wirtschaftsmodell. Alternative Wirtschaft als mögliche Methode der Gemeinwesenarbeit
Weitere Titel
Alternatives to the capitalist economic model. Alternative economy as a possible method of community work
VerfasserRamberger, Daniel
GutachterKlawatsch-Treitl, Eva
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuni 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Alternative Ökonomie / Gemeinwesenarbeit / Gemeinwesenökonomie / Gemeinwohl-Ökonomie / TALENTE Vorarlberg / Tauschkreis / Komplementärwährung
Schlagwörter (EN)Alternatives economic / community work / Gemeinwesenökonomie / Gemeinwohl-Ökonomie / barter cycles / local currency / TALENTE Vorarlberg
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit setzt sich mit alternativen Formen des Wirtschaftens auseinander. Es werden verschiedene Menschenbilder, die ökonomischen Theorien unterliegen, erläutert und auf die Theorie des Tauschens eingegangen, um das Verständnis der nachstehenden Modelle zu erleichtern. Die Gemeinwohl-Ökonomie nach Christian Felber und die Gemeinwesenökonomie nach Susanne Elsen dienen als Beispiele, um Alternativen zum vorherrschenden Wirtschaftssystem zu veranschaulichen. Praktische Beispiele der Umsetzung führen diese näher aus. Am Ende des theoretischen Teils werden ausgewählte Grundsätze der Gemeinwesenarbeit dargestellt. Die Forschung geht der Frage nach, inwiefern die Mitglieder des TALENTE Systems in Vorarlberg, einem Tauschkreis mit Lokalwährung, die Auswirkungen auf das Zusammenleben wahrnehmen. Der Beantwortung dieser Frage nähert sich diese Arbeit durch die Auswertung einer nicht-repräsentativen, quantitativen Umfrage in Form eines Fragebogens an. Am Ende soll noch diskutiert werden, ob Tauschkreise wie TALENTE Vorarlberg eine methodische Anregung für die Praxis der Gemeinwesenarbeit liefern kann.

Zusammenfassung (Englisch)

The paper at hand examines alternative concepts of economy. As a prerequisite for the comprehension of the following theoretical models, different ideas of men which are based on economic theories are being explained as well as the theory of barter.. Christian Felber's Gemeinwohl-Ökonomie and Susanne Elsen's Gemeinwesenökonomie are given as examples of alternatives to the predominant economic system. Practical examples are used to illustrate these alternatives. At the end of the theoretical part, selected fundamentals of community work are introduced. The paper aims at answering the question in what way members of the TALENTE system in Vorarlberg, an alternative trading system with its own local currency, perceive effects on cohabitation. To provide an answer, an unrepresentative quantitive survey, conducted in the form of a questionnaire, will be analyzed. Moreover, it will be discussed if barter cycles such as the TALENTE Vorarlberg can act as theoretical input for the actualities of community work.