Titelaufnahme

Titel
Wunschlos glücklich?! Zukunftswünsche wohnungsloser Frauen in der zweiten Lebenshälfte (ab 40 J.) und ihre Erwartungen an die Einrichtungen der WWH
Weitere Titel
Perfectly happy?! Future needs of homeless women in the second half of life (40+ years) and their expectations of the facilities of the WWH
VerfasserSpreitz, Anna Katharina
GutachterFröschl, Elfriede
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuni 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Persönliche Bedürfnisse / Erwartungen an die Einrichtungen der Wiener Wohnungslosenhilfe / Frauen ab 40 Jahren / Frauen in der zweiten Lebenshälfte / Weibliche Wohnungslosigkeit / Weibliche Lebenswelten / Wiener Wohnungslosenhilfe / Zukunftswünsche
Schlagwörter (EN)Personal Needs / Expectations on the welfare services of the Viennese Assistance Programme for Homeless People / Women over 40 years / Women in the second half of life / Female homelessness / Female lifeworld / Viennese Assistance Programme for Homeless People / Wishes for the future
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Wohnungs- und Obdachlosigkeit ist seit einigen Jahren ein viel diskutiertes Thema. Sie betrifft nicht nur Männer, wie lange Zeit angenommen wurde, sondern auch Frauen. Ihre Handlungsstrategien und Bedürfnisse divergieren stark von denen der Männer. Diese Tatsache spiegelt sich seit einigen Jahrzehnten in der Literatur wider und wird in der Angebotsstruktur der Wiener Wohnungslosenhilfe in Form von frauenspezifischen Angeboten und Qualitätsstandards berücksichtigt.

Die vorliegende Forschungsarbeit handelt von der Zukunft älterer wohnungsloser Frauen (ab 40 J.), was ein bisher vernachlässigtes Thema darstellt. Für diese Erhebung wurden 9 Interviews mit Bewohnerinnen von sozial betreuten Wohnhäusern geführt.

Dabei stehen die Wünsche der Frauen bezüglich verschiedenster Lebensbereiche (Gesundheit, soziale Kontakte, Erwerbsarbeit, Finanzen, Wohnsituation etc.) im Mittelpunkt der Betrachtung. Außerdem wird der Frage nachgegangen, welche Erwartungen die interviewten Frauen in diesem Zusammenhang an die Einrichtungen der Wiener Wohnungslosenhilfe haben. Es wurde festgestellt, dass Zukunftswünsche eine wesentliche Rolle im Leben älterer wohnungsloser Frauen spielen und von der Sozialen Arbeit beachtet werden müssen.

Zusammenfassung (Englisch)

Exclusion from housing and homelessness is a well discussed topic. It does not only concern men, what was the assumption for a long time, but also women. Their action strategies and needs are different from those of men. This fact is reflected in literature and is considered in the support structure of the Viennese Assistance Programme for Homeless People in form of female-specific offers and quality standards.

This research paper deals with the future of elderly homeless women (over 40 years), which is a neglected topic. For the investigation nine interviews were held with female residents of Socially Supported Housing.

Their wishes referred to different areas of life (health, social contacts, gainful employment, finances, habitation,…) are in the focus of attention. Furthermore, the research goes into the matter of the expectations the women have in this context towards the welfare services of the Viennese Assistance Programme for Homeless People. It was discovered that wishes for the future play a major role in the life of elderly homeless women and have to be considered by social work.