Titelaufnahme

Titel
Auswirkungen von Phthalaten und Bisphenol A auf die Neuronalentwicklung, untersucht in Hühnercerebella und PC12-Zellen
Weitere Titel
Neurodevelopmental effects of phthalates and bisphenol A studied in chicken cerebellum and PC12 cells
VerfasserReumann, Daniel
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuli 2014
SpracheEnglisch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Bisphenol A / BPA / Dibutylphthalat / DBP / Diisononylphthalat / DINP / PC12 / Hühnerembryo / Fetogenese / PAX6 / GSH / ROS / RNS / GCL / MMP9 / GLI / Luciferase / Luciferase-Assay / Renilla
Schlagwörter (EN)Bisphenol A / BPA / dibutyl phthalate / DBP / diisononyl phthalate / DINP / PC12 / Chicken embryo / Fetogenesis / PAX6 / GSH / ROS / RNS / GCL / MMP9 / GLI / Luciferase / Luciferase-assay / Renilla
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In dieser Arbeit wurden die weit verbreiteten Plastikadditive Bisphenol A (BPA), Diisononylphthalat (DINP) und Dibutylphthalat (DBP) auf ihre Auswirkungen auf entwicklungsbiologische Prozesse und auf das antioxidative Schutzsystem in PC12-Zellen und Hühnerembryos untersucht. Als Target in der Fetogenese wurde PAX6 gewählt, inklusive Upstream-Analyse von GLI und Downstream-Analyse von MMP9. PAX6 reguliert die Entwicklung des Gehirns, der Augen und des Pankreas. Glutathion (GSH) ist ein wichtiges Molekül bei ROS und RNS-Abbau. Der rate-limiting step der GSH-Produktion wird durch GCL katalysiert. In dieser Arbeit wurden Auswirkungen der Plastikadditive auf die GCL-Transkription untersucht. Um die Promoteraktivität von PAX6, MMP9 und GCL sowie die GLI Response Element-Aktivität zu messen, wurden Luciferase-Assays eingesetzt. Mit Westernblots wurden PAX6-Proteinlevel gemessen. In Hühnerembryo-Cerebella wurde eine signifikante Erhöhung des Proteinlevels von PAX6 durch BPA-Injektion festgestellt. Eine Veränderung der P1-Promoteraktivität konnte in Primärkulturen von CGNs nicht festgestellt werden. Die Upstream- und Downstream-Analyse erbrachte ebenfalls keine signifikanten Änderungen. Sowohl BPA als auch DBP in niedrigster Konzentration (1nM) ergaben eine signifikante downregulation der Transkription von GCL. Es wird angenommen, dass niedermolekulare Phthalate und BPA auf die Transkription von GCL haben und somit das antioxidative Schutzsystem schwächen.

Zusammenfassung (Englisch)

In this work, the widely used plastic additives bisphenol A (BPA), diisononyl phthalate (DINP) and dibutyl phthalate (DBP) were analyzed for developmental and oxidative stress effects on PC12 cells and chicken embryos. Genes studied in fetogenesis were PAX6, including studies of the upstream target GLI and downstream target MMP9. PAX6 is responsible for proper brain, eye and pancreas development. For oxidative stress, GCL, which is the rate-limiting enzyme for glutathione-production was studied. Glutathione is an important molecule in ROS and RNS defense in cells. For PAX6, MMP9 and GCL promoter or GLI response element activity, luciferase assays were used. For semiquantification of PAX6 levels, western blots were used. BPA increased PAX6 levels in embryo cerebella, but no change of PAX6 P1 promoter activity in primary cultures of cerebellar granule neurons was seen. Neither GLI nor MMP9 gave significant changes. GCL transcription was reduced with both BPA and DBP in lowest concentration (1nM). It is therefore estimated that low molecular phthalates and BPA have effects in oxidative stress responses by lowering GCL transcription.