Titelaufnahme

Titel
Interaktion zwischen Komplement C1q, Von Willebrand Faktor und Makrophagen
Weitere Titel
Interaction between complement C1q, Von Willebrand factor and macrophages
VerfasserSteininger, Monika
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuli 2014
SpracheEnglisch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)C1q-VWF-Komplex / C1q / VWF / Makrophagen / Makrophagenpolarisation
Schlagwörter (EN)C1q-VWF complex / C1q / VWF / macrophages / macrophage polarization
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Makrophagen interagieren mit einer Vielzahl von verschiedenen Stimuli und reagieren mit Veränderungen ihres Phänotyps und der Cytokin- und Chemokinsekretion und können somit ihre Funktion anpassen. Für diese Bachelorarbeit wurden Makrophagen auf immobilisiertem C1q (imC1q), auf immobilisiertem Von Willebrand Faktor (VWF) oder auf an imC1q gebundenem VWF (C1q-VWF-Komplex) inkubiert und anschließend analysiert. Makrophagen, welche auf C1q-VWF-Komplexen inkubiert wurden, zeigen sowohl pro- als auch anti-inflammatorische Eigenschaften. Die Morphologie, welche die Bildung von Zellklumpen zeigt, die hochregulierte Expression von CD80 und CD14, sowie die verminderte Sekretion des anti-inflammatorischen Cytokines TGF-β, im Vergleich zu auf imC1q inkubierten Makrophagen, zeigt eine Polarisierung in Richtung klassisch-aktivierter (M1) Makrophagen. Andererseits deuten die verminderte Sekretion der pro-inflammatorischen Cytokine TNF-α und IL-6 und des Chemokins MCP-1, sowie von C1q auf eine Polarisierung in Richtung alternativ-aktivierter (M2) Makrophagen. Diesem Modell der Polarisation zufolge ist der vorliegende Phänotyp der Makrophagen, welche auf C1q-VWF-Komplexen inkubiert wurden, ein gemischter Phänotyp, welcher Charakteristika von M1 und M2 Makrophagen aufweist.

Zusammenfassung (Englisch)

Macrophages alter their phenotype, their cytokine profile and subsequently their function in response to various different stimuli they receive in tissues or in the context of a disease. In this bachelor thesis macrophages were incubated on immobilized C1q (imC1q), on immobilized Von Willebrand factor (VWF) or on VWF bound to imC1q (C1q-VWF complex) and analyzed, revealing that macrophages exposed to C1q-VWF complex exhibit both anti- and pro-inflammatory traits. The morphology which shows cell clumping, the upregulation of the cell surface markers CD80 and CD14 and the downregulation of the pro-inflammatory cytokine TGF-β compared to macrophages incubated on imC1q alone reveal a polarization towards classically activated (so-called M1) macrophages. In contrast, the downregulation of pro-inflammatory cytokines (TNF-α, IL-6) and chemokine release (MCP-1) as well as the downregulation of C1q secretion indicates a polarization towards alternatively activated (so-called M2) macrophages. According to the model of macrophage polarization the exhibited phenotype of macrophages incubated on C1q-VWF complex is a mixed phenotype with both M1 and M2 characteristics.