Titelaufnahme

Titel
3D Visualisierung des Schädels durch den Bau einer eigenen Pipeline mit MeVisLab
Weitere Titel
3D visualisation of the skull by means of constructing a pipeline with MeVisLab
VerfasserFeichtinger, Cornelia
Betreuer / BetreuerinSchneckenleitner, Christian
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuni 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)ITK / VTK / Volume Rendering / Oberflächendarstellung / Marching Cubes / MeVisLab / OsiriX / Rekonstruktionspipeline / Makro-Module / STL-File
Schlagwörter (EN)ITK / VTK / Volume Rendering / Surface Rendering / Marching Cubes / MeVisLab / OsiriX / Reconstruction-Pipeline / Macro-Moduls / STL-File
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ziel der Arbeit

Ziel dieser Arbeit ist die dreidimensionale Visualisierung eines CT- Datensatzes des Schädels durch den Bau einer eigenen Pipeline mit MeVisLab.

Material und Methode

Die vorliegende Arbeit beinhaltet sowohl einen theoretischen als auch einen empirischen Teil. Für den Versuchsaufbau wurde ein CT–DICOM des Schädels herangezogen, in OsiriX importiert und mit einer in MeVisLab erstellten Pipeline mit dem Marching Cubes Algorithmus rekonstruiert. Im Anschluss wurde die Oberflächendarstellung als STL -File exportiert.

Es wurden ausschließlich Open Source Softwareprodukte verwendet.

Kernergebnis und Schlussfolgerung

Es ist unter bestimmten Hard- und Softwarevoraussetzungen möglich, mit MeVisLab eine dreidimensionale Oberflächendarstellung des Schädels mit dem Algorithmus Marching Cubes zu erzeugen und diese anschließend als STL-File zu exportieren, was einen dreidimensionalen Druck des Modells erlaubt.

Durch den Bau der Pipeline wurde ein Grundgerüst für weitere Forschungsarbeiten gelegt, da diese für individuelle Bedürfnisse und Fragestellungen adaptiert werden kann.

MeVisLab schafft eine Transparenz gegenüber kommerziell erhältlichen Produkten, um Klarheit über den Verarbeitungsprozess zu schaffen und demonstriert die Flexibilität, die die Bildverarbeitung bietet.

Zusammenfassung (Englisch)

Aims

The aim of the present paper is the three-dimensional visualisation of the computer tomography dataset of a skull by the construction of a pipeline with MeVisLab.

Methods

The present paper consists of a theoretical as well as an empirical part. For the breadboard construction a CT-DICOM dataset of a skull was used. It was then imported into OsiriX and then reconstructed with the help of a pipeline, which was created in MeVisLab by the Marching Cubes Algorithm. Subsequently, the surface display was exported as an STL file.

Exclusively Open Source Software products were used.

Results

The study shows, that under certain hardware and software conditions, it is possible to create a 3D surface display of a skull with the Marching Cubes Algorithm and to then export it as an STL file, which permits a three-dimensional print of a model. Additionally, a basis for further research was laid by the construction of the pipeline, since it can be adapted to individual needs and problems. MeVisLab enhances transparency towards commercially available products, in order to provide clarity about the manufacturing process. It further demonstrates the flexibility offered by image processing.