Titelaufnahme

Titel
Eine Piloterhebung über die Teilnahme an dem österreichweiten Mammographie-Screening von Frauen zwischen 45 bis 69 Jahren im ersten Quartal 2014
Weitere Titel
A pilot survey about the participation of the Austria-wide mammography screening of women between 45 and 69 years in the first quarter of 2014
AutorInnenSchmidt, Anna
GutachterUnterhumer, Gerold
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuni 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)österreichweites Mammographie-Screening / Fragebogen / Frauen zwischen 45 und 69 Jahren / Bereitschaft zur Teilnahme / Informationsarten / Informationswege
Schlagwörter (EN)Austria-wide mammography screening / questionnaire / women between 45 and 69 years / willingness to participation / types of Information / channels of information
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Im Jänner 2014 startete das Mammographie-Screening Programm, das Frauen zwischen 45-69 Jahren alle zwei Jahre zu einer Brustvorsorgeuntersuchung einladen soll. Das Ziel der vorliegenden Arbeit war es, eine Tendenz für die häufigsten Informationsträger, die Frauen bezüglich Informationen über das Mammographie-Screening in der Zielgruppe 45-69 Jahren erreichen konnten, zu erhalten. Die Arbeit beschäftigt sich ebenfalls mit den möglichen Gründen der Teilnahme und Nichtteilnahme bei Vorsorgeuntersuchungen, da diese bedeutsam für die Beteiligung des Screenings sind und somit den Erfolg der österreichweiten Brustvorsorgeuntersuchung beeinflussen.

Es wurde ein Fragebogen erstellt, der 75 Frauen zwischen 45 und 69 Jahren befragt. Die Kriterien der zufällig ausgewählten Befragten bezogen sich auf das Alter und das Geschlecht.

Es stellte sich heraus, dass 80% über das flächendeckende Mammographie-Screening bereits Informationen erhalten hatten. Die meisten Befragten gaben an, über das Fernsehen und über Zeitungen von der österreichweiten Brustvorsorgeuntersuchung benachrichtigt worden zu sein. Mehr als die Hälfte der 75 Personen will an dem flächendeckenden Mammographie-Screening teilnehmen und durch den Einladungsbrief einen Mammographie-Termin vereinbaren. 43 von 75 Frauen wollen sich ausgiebiger über das flächendeckende Programm erkunden.

Um ein relevantes Ergebnis zu erhalten, könnte eine österreichweite Umfrage aufschlussreicher sein. Es wird sich erst im Laufe der Zeit feststellen lassen, wie viele Frauen langfristig durch das Screening-Programm an einer Vorsorgeuntersuchung teilnehmen werden.

Zusammenfassung (Englisch)

In January 2014, the mammography screening program started to invite women in the age of 45- 69 years every 24 months to the examination. The aim of this study was to get a tendency for the most common ways of information that could reach women in the target group 45-69 years. The work mentions also the reasons for participation and non-participation regarding to the mammography-screening, because these are important for the involvement of screening and influences the success of the Austria -wide breast screening.

This bachelor work includes a questionnaire, which asks 75 women in the age from 45-69 years. These women were selected because of their age and gender.

It turned out that 80 % had received information about the nationwide mammography screening. Most of them got information about the mammography-screening on television and newspapers. More than half of the 75 people will participate in the nationwide mammography screening and will arrange an appointment with their personal invitation letter. 43 of 75 women want to get more information of the nationwide program.

An Austria -wide survey could get relevant results. It would be possible to analyse the situation of the participation of woman concerning to the mammography-screening in course of time.