Titelaufnahme

Titel
Intersektionale Ansätze in der Sozialen Arbeit mit Fußballfans: Eine Ist-Analyse in Österreich.
Weitere Titel
Intersectional aspects of social work with soccer fans: an analysis of the current state in Austria.
VerfasserDaimler, Julia Anna
Betreuer / BetreuerinKlawatsch-Treitl, Eva
Erschienen2014
Datum der AbgabeNovember 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Intersektionalität / Diskriminierung / Fußball / Fußballfans / Fanarbeit / Fanprojekte / praxeologischer Mehrebenenansatz / Gewalt / Klasse / Rasse / Geschlecht / Alter / Soziale Arbeit / SozialarbeiterInnen / Sozialarbeit
Schlagwörter (EN)intersectionality / discirmination / soccer / soccer fans / football / football supporters / projects with football supporters / multilayer analysis of working practice / violence / race / class / gender / age / social work / social worker
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Unser Forschungsinteresse liegt darin festzustellen, ob und welche Rolle Intersektionalität in der Sozialen Arbeit mit Fußballfans in Österreich spielt. Über die Darstellung der theoretischen Grundlagen in Bezug auf Intersektionalität, Soziale Arbeit und Fußball wird die Basis für den empirischen Teil geschaffen. Um weiter bearbeitbare und interpretierbare Daten zu erhalten, wurden narrative Interviews mit in diesem Feld tätigen SozialarbeiterInnen geführt. In weiterer Folge wird der für die Intersektionalität relevante praxeologische Mehrebenenansatz näher beschrieben und die Interviews nach diesem ausgewertet und analysiert. Danach werden die daraus resultierenden Informationen zusammengefasst.

Zusammenfassung (Englisch)

The aim of this paper is to explore if and how intersectionality influences social work with soccer fans in Austria. The paper provides an overview of the theory of intersectionality. Further an explanation is presented how social work, soccer and the theory of intersectionality are interlinked. Subsequently the paper gives an account of the research method and the research design. Field research has been done by interviewing social

workers specialised in work with soccer fans.  These interviews are processed through a specific multilayer analysis of working practice. The data is edited by clustering and cross-connecting. Finally the result is summed up.