Titelaufnahme

Titel
Der Einfluss von Hämolyse auf chromogene, koagulometrische und immunologische Testsysteme in der Gerinnung
Weitere Titel
The influence of hemolysis on chromogenic, coagulometric and immunological test systems in the hemostaseology
VerfasserBinder, Andrea
GutachterRieß, Christine
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuni 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Aktivierte partielle Thromboplastinzeit / Antithrombin III / Chromogene Testsysteme / D- Dimer / Fibrinogen / Freies Hämoglobin / Hämolyse / Immunologische Testsysteme / Koagulometrische Testsysteme / Thromboplastinzeit
Schlagwörter (EN)activated partial thromboplastin time / antithrombin III / chromogenic test systems / d- dimer / fibrinogen / free hemoglobin / hemolysis / immunological test systems / coagulometric test systems / prothrombin time
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Einfluss von Hämolyse auf die Gerinnungsparameter Thromboplastinzeit, aktivierte partielle Thromboplastinzeit, Fibrinogen, Antithrombin III und D- Dimer sowie deren unterschiedliche Testsysteme. Weiters wird der Einfluss des Einfrierprozesses bei -80 °C geprüft.

46 Probanden und Probandinnen werden je sechs Citratröhrchen abgenommen. Drei davon werden für die Erstbestimmung der Gerinnungsparameter verwendet. Zwei der drei restlichen Röhrchen werden durch mechanische Beanspruchung verschieden stark hämolysiert. Eine Probe bleibt jeweils unbehandelt. Zur Bewertung der Hämolyse wird das freie Hämoglobin nach der Zentrifugation im Plasma gemessen. Das Plasma wird bei -80 °C tiefgefroren. Nach dem Auftauen des Plasmas werden die genannten Gerinnungsparameter gemessen und die Ergebnisse der hämolysierten Proben mit jenen des unbehandelten Plasmas verglichen und ausgewertet.

Für die Beurteilung des Einfrierprozesses werden die Ergebnisse der unbehandelten Proben vor und nach dem Tiefkühlen gegenübergestellt.

Die Resultate belegen einen signifikanten Einfluss des Einfrierprozesses bei -80 °C der Parameter Thromboplastinzeit (Normotest), Antithrombin III, Thromboplastinzeit (Thromborel® S), Freies Hämoglobin und D- Dimer nach der statistischen Auswertung mittels Wilcoxon-Test.

Die Ergebnisse des Friedman- und des Wilcoxon- Tests ergeben einen signifikanten Einfluss beider Stufen der Hämolyse auf die Parameter Antithrombin III und aktivierte partielle Thromboplastinzeit.

Dieser signifikante Einfluss von Hämolyse umgelegt auf die verwendeten Testsysteme bedeutet, dass sowohl chromogene als auch koagulometrische Testsysteme einer Beeinflussung unterliegen.

Um die Relevanz der Ergebnisse aufzuzeigen, wurde für jeden Parameter die Anzahl jener Messwerte ermittelt, welche durch den Einfrierprozess bzw. durch den Einfluss von Hämolyse vom Referenzbereich in den pathologischen Bereich und umgekehrt wechselten. Die Ergebnisse decken sich nur teilweise mit den signifikanten Änderungen.

Zusammenfassung (Englisch)

This paper deals with the influence of hemolysis on coagulation parameters prothrombin time, activated partial thromboplastin time, fibrinogen, antithrombin III and D- dimer and their different test systems. Furthermore, the influence of freezing at -80 °C is examined.

Six citrate tubes are taken from 46 subjects. Three of them are used for the initial determination of the coagulation parameters. Two of the three remaining tubes are hemolyzed differently by mechanical stress. A sample of each case remains untreated. For evaluation of hemolysis free hemoglobin is measured in the plasma after centrifugation. The plasma is frozen at -80 °C. After thawing the plasma, the mentioned coagulation parameters are measured and the results of the hemolyzed samples are compared and evaluated with untreated plasma.

For the assessment of the freezing process, the results of the untreated samples before and after freezing are compared.

The results show a significant influence of freezing at -80 °C after the statistical analysis using Wilcoxon test in the parameters prothrombin time (Normotest), antithrombin III, prothrombin time (Thromborel® S), free hemoglobin and D- dimer.

The results of Friedman and Wilcoxon test show a significant effect on both levels of hemolysis on antithrombin III and on the activated partial thromboplastin time.

The significant effect of hemolysis allocated to the test systems used to mean that both chromogenic and coagulometric test systems may be subjected to an influence.

To demonstrate the relevance of the results, the number of those measurements was determined for each parameter, which changed by the freezing process or by the influence of hemolysis from the reference area into the pathological area, and vice versa. The results only partially agree with the significant changes.