Titelaufnahme

Titel
Resistenzsituation von Neisseria gonorrhoeae in Österreich 2012
Weitere Titel
Resistance situation of Neisseria gonorrhoeae in Austria 2012
VerfasserMikic, Natasa
GutachterDürschmied, Bernhard
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuni 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Neisseria gonorrhoeae / Resistenzprofil / Resistenzentwicklung / Cephalosporine der 3.Generation / Therapieleitlinien / Empfindlichkeitsprüfung / E-Test
Schlagwörter (EN)Neisseria gonorrhoeae / Resistance patterns / Resistance development / Cephalosporine / Therapy guidelines / Susceptibility testing / Etest
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Gonorrhoe ist weltweit die zweithäufigste sexuell übertragbare Infektion. Der Erreger, Neisseria gonorrhoeae, zeichnet sich dadurch aus, dass er im Verlauf der letzten Jahre rasch Resistenzen gegenüber ursprünglich gut wirksamen Antibiotika der ersten Wahl entwickelt hat. Die zunehmende Antibiotikaresistenz erfordert weltweit laufende Programme zur Resistenzüberwachung und Anpassung der Therapieempfehlungen.

Die Resistenzsituation und Resistenzentwicklung von Neisseria gonorrhoeae wird auch in Österreich seit vielen Jahren durch laufende Studien erfasst. Im Rahmen dieser Arbeit soll anhand von österreichweit isolierten Gonokokken-Stämmen (n=870), das aktuelle Resistenzprofil 2012 mittels E-Test ermittelt und die Resistenzentwicklung im Vergleich zu den Vorjahren dargestellt werden. Um signifikante Unterschiede bezüglich der Resistenzmuster im Verlauf der Jahre festzustellen, wurden statische Verfahren eingesetzt. Es zeigte sich, dass signifikante Unterschiede bezüglich der Resistenzverteilung im Jahresvergleich vorliegen. Nur durch eine ständige Evaluierung der Resistenzsituation kann eine optimale Therapiewahl erfolgen und somit die Ausbreitung der Erkrankung verhindert werden.

Zusammenfassung (Englisch)

Gonorrhoea is the second most prevalent sexually transmitted infection worldwide. The causative agent, Neisseria gonorrhoeae, is characterized by his capability to develop resistance to all antimicrobials used as first-line treatments. The increasing spread of antimicrobial resistance in Neisseria gonorrhoeae requires permanent control and surveillance programs and also adaptation of therapy guidelines and recommendations worldwide.

Austria is also monitoring the situation of resistance patterns and resistance development of Neisseria gonorrhoeae. This thesis determines the current resistance profile of Neisseria gonorrhoeae, on the basis of collected gonococcal isolates from Austria (n=870) using etest. To analyze the resistance development, resistance patterns from 2012 were compared with data from the previous years 2011 and 2010. Statistical methods were used to proof a significant difference between them. Only through continuing evaluation of resistance patterns it is possible to improve therapy recommendation and therefore decrease the spread of further antimicrobial resistance in Neisseria gonorrhoeae.