Titelaufnahme

Titel
Entwicklung und Validierung einer deutschen Version der LEFS zur Funktionsüberprüfung bei 50 bis 85 Jährigen eine Woche nach einer Knie-TEP
Weitere Titel
Development and validation of a german version of the LEFS for function testing with 50 to 85 year old a week after a knee replacement
AutorInnenEibensteiner, Jürgen
GutachterGruber, Silke
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuni 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)KOOS / LEFS / Knieendoprothese / Funktion / Fragebogen
Schlagwörter (EN)KOOS / LEFS / Kneereplacement / function / questionnaire
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kurzzusammenfassung

Überblick und Ziel

Ziel dieser Arbeit war es, den Validierungsprozess für die „Lower Extremity Function Scale“ durchzuführen, um einen weiteren validen Fragebogen in deutscher Sprache zu erhalten.

Zielgruppe

Die Fragebögen LEFS und „Knee injury and Osteoarthritis Outcome Score“ (KOOS) wurden an 20 Patienten und Patientinnen zwischen 50 und 85 Jahren eine Woche nach einer Implatation eines künstlichen Kniegelenks in einer intramuralen Institution durchgeführt.

Methode

Der Validierungsprozess umfasste die Übersetzung der englischen Version der LEFS in die deutsche Sprache. Dies wurde von zwei verschiedenen Personen durchgeführt. Eine Gruppe von drei Personen war für die Konsensfindung der zwei in die deutsche Sprache übersetzten Versionen zuständig. Die gefundene Version wurde an zwei weitere Personen weitergegeben, welche, je für sich, eine Übersetzung zurück in die englische Sprache unternahmen. Die Konsensfindungsgruppe verglich die zwei rückübersetzten Versionen mit dem Original der LEFS, um zu große Übersetzungsunterschiede ausschließen zu können. Der KOOS wurde als Goldstandard festgelegt, mit diesem wurde die LEFS verglichen. Der KOOS und die LEFS wurden eine Woche 4 Tage postoperativ durch die Patienten und Patientinnen ausgefüllt. Eine Spearman Rangkorrelation wurde durchgeführt, um die Korrelation zwischen den einzelnen Kategorien des KOOS und dem LEFS zu ermitteln. Das Signifikanzniveau wurde auf 5% festgelegt.

Ergebnisse

Die Korrelation zwischen der LEFS und der Kategorie `Schmerzen`des KOOS betrug r=.542 und war auf dem festgelegten Signifikanzniveau aussagekräftig. Die Rubrik `Symptome` korrelierte signifikanterweise mit r=.477. Die Klasse `Aktivitäten des täglichen Lebens` erbrachte die beste signifikante Korrelation bei r=.711. Die Kategorie `Sport und Freizeit` zeigte keine aussagekräftige Korrelation. Die letzte Rubrik `Beeinflussung der Lebensqualität durch das betroffene Knie` erzielte eine bedeutsame Wechselbeziehung von r=.490.

Schlussfolgerung

Die LEFS korrelierte sehr gut mit der Kategorie `Aktivitäten des täglichen Lebens` des KOOS. Dies zeigt, dass die LEFS für die Befragung der Funktion ein valides Instrument ist. Ferner gab es einige Limitation, da manche Fragestellungen in beiden Fragebögen in diesem postoperativen Zeitraum schwer bis nicht beantwortbar waren. Hierfür müsste ein spezifischer und angepasster Fragebogen entworfen werden, der die Bedürfnisse dieser Zielgruppe erfüllt, weitere Forschung wäre hierfür notwendig.

Zusammenfassung (Englisch)

Abstract

Background and Purpose

Aim of this study was to complete the validation process for the “Lower Extremity Function Scale” (LEFS) for the german language.

Subjects

The LEFS and the “Knee injury and Osteoarthritis Outcome Score” (KOOS) were administered to 20 patients between the age of 50 and 85 with a total knee replacement post surgery in an intramural institution.

Method

The LEFS was translated into german language by two different parties. A third partie was responsible for the conflation of this two versions to get a proper third one. This third version was translated into english again by two parties different to the first translation parties. A last conflation of the retranslated english version was made to have a look if there were major differences between the original version and the retranslated one. The KOOS was set as a goldstandard to compare the LEFS with. The german version of the LEFS and the german version of the KOOS were executed one week post surgery 4 days to the patients. A Spearmen rank-order was used to examine the correlation between every category of the KOOS to the LEFS. The significance niveau was set to 5%.

Results

The correlation between the LEFS and the category `Pain` of the KOOS were significant at a level of p=0.05 by r=.542. The section `Symptom` got a significant correlation of r=.477. The best relationship was accomplished by the category `ADL`. This class correlated significantly with the LEFS by r=.711. No significant correlation was achieved with the section `Sport/Rec`. The last category `QOL` correlated significantly by r=.490.

Conclusion

The LEFS correlated most with the category `ADL` from the KOOS, which indicates that the german version of the LEFS is a valid questionnaire. In addition, some limitations were met, because of the short period of time post surgery. Few questions were not suitable for this group of patients, so for this group a more specific questionnaire should be made. For this, further research would be necessary.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.