Titelaufnahme

Titel
Konservative versus operative Therapiemethoden bei PatientInnen mit Schulter-Impingement
Weitere Titel
Conservative versus surgical treatment in patients with shoulder-impingement
VerfasserKnosp, Christina
GutachterKainzbauer, Georg
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuni 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Subacromiales Impingement / Konservative Therapie / Physiotherapie / Operative Therapie / Subacromiale Dekompression / Vergleich
Schlagwörter (EN)subacromial impingement / conservative treatment / physical therapy / surgery / subacromial decompression / comparison
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Inhalt: Das subacromiale Impingement stellt die häufigste Ursache für Schulterschmerzen dar. Zur Therapie stehen konservative und operative Behandlungsmethoden zur Wahl. Ziel der Arbeit ist eine Gegenüberstellung der Therapieansätze, um einen Vergleich hinsichtlich der Effektivität, bezogen auf die Parameter Schmerz und Funktion, anstellen zu können.

Methodik: Es wurde eine Literaturrecherche in den Datenbanken PubMed, PEDro und Research Gate nach deutsch- und englischsprachigen Studien im Zeitraum von 2000 bis 2013 durchgeführt. Vorzugsweise wurde nach Systematic Reviews und RCTs gesucht, die jeweils konservative bzw. operative Therapien einander gegenüberstellen oder konservative mit operativen Behandlungsmethoden vergleichen.

Hauptergebnisse: Hinsichtlich Funktion und Schmerz zeigen die untersuchten Studien, dass konservative und operative Methoden gleich erfolgreich sind. Physiotherapeutische Maßnahmen wie Kräftigung und Manuelle Therapie bzw. eine operative arthroskopische subacromiale Dekompression haben in der Behandlung von subacromialem Impingement Stadium ll eine hohe Erfolgsrate, keine der Methoden hat sich jedoch als signifikant effektiver erwiesen.

Conclusio: Da es keine Evidenz gibt, ob konservative oder operative Methoden bei subacromialem Impingement Stadium ll wirksamer sind, kann nicht gesagt werden, welche Therapie zu bevorzugen ist. Die meisten Autoren empfehlen daher, dass erst nach vorangegangener erfolgloser konservativer Therapie oder bei Defekten der Rotatorenmanschette eine Operation durchgeführt werden sollte.

Zusammenfassung (Englisch)

Context: Subacromial impingement represents the most common reason for shoulder pain. For therapy either conservative or surgical methodes might be chosen. The aim of this paper is to set the conception of these treatments in contrast to each other and to compare them concerning the main outcome measures pain level and shoulder function.

Methods: A literature research regarding the years between 2000 and 2013 was performed in PubMed, PEDro and Research Gate. Studies in English and German were included, besides RCTs and Systematic Reviews were examined in detail.

Results: All investigated studies concluded that physiotherapeutic exercises such as strengthening combined with manual therapy as well as an arthroscopic subacromial decompression are effective in the treatment of subacromial impingement. In outcome measured on the basis of shoulder function and pain level no statistically significant difference was revealed.

Conclusion: Conservative treatment of subacromial impingement was found to be as effective as surgery. Therefore surgery should only be considered after an unsuccessful physical therapy or if a rotator cuff tear is diagnosed.