Titelaufnahme

Titel
Verringerung des Schmerzes und der Beeinträchtigung im Alltag durch Krafttraining bei nicht-spezifischen chronischen Nackenschmerzen
Weitere Titel
Is strength training efficient in increasing pain and disability in patients with non-specific chronic neck pain?
VerfasserLiska, Viktoria
Betreuer / BetreuerinEder, Angelika
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuni 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)neck pain ˖ non-specific ˖ chronic ˖ training ˖ strength ˖ exercise ˖ physiotherapy ˖ physical therapy – in verschiedenen Kombinationen.
Schlagwörter (EN)neck pain ˖ non-specific ˖ chronic ˖ training ˖ strength ˖ exercise ˖ physiotherapy ˖ physical therapy – in verschiedenen Kombinationen.
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kurzfassung

Hintergrund:

Chronische Nackenschmerzen stellen ein weit verbreitetes Beschwerdebild in den industrialisierten Ländern dar. Sie führen in manchen Industriezweigen zu genauso viel Arbeitsausfällen wie Rückenschmerzen und haben starke negative Auswirkungen auf die Lebensqualität der Patient_innen. Obwohl das Beschwerdebild in der allgemeinen Bevölkerung sehr weit verbreitet ist, gibt es wenige Studien zur Evidenz bestimmter Therapieansätze.

Methodik:

Die Forschungsfrage wird mittels Literaturarbeit beantwortet. Zur Recherche wurden die Datenbanken Pubmed und Pedro im Zeitraum September bis Dezember 2013 herangezogen. In den relevanten Studien muss die Beeinträchtigung im Alltag mittels „Neck Disability Index“ und der Schmerz mittels VAS oder NRS Skala erhoben werden sowie Krafttraining als alleinige Therapieoption oder im Vergleich zu anderen Behandlungsmethoden als Intervention beinhalten. Vor der Recherche wurden die Limitationen sowie Ein-und Ausschlusskriterien festgelegt.

Zentrale Forschungsfrage:

In dieser Literaturarbeit soll beforscht werden ob Krafttraining als Therapiemethode zur Verringerung des Schmerzes und der Beeinträchtigung im Alltag geeignet ist.

Resultate:

Krafttraining ist wirksam bei der Verringerung der Schmerzintensität und der Beeinträchtigung im Alltag bei Patienten mit nicht-spezifischen chronischen Nackenschmerzen.

Conclusio:

Krafttraining in unterschiedlichen Variationen für die tiefen und oberflächlichen zervikalen Flexoren kann als wirksame Therapieoption bei der Rehabilitation bei Patienten mit nicht-spezifischen chronischen Nackenschmerzen angesehen werden.

Zusammenfassung (Englisch)

Abstract

Background:

Chronic neck pain is a common symptom in the industrialized countries. In some industrial sectors it leads to as much stoppage as back pain and has strong negative effects on the quality of the patient´s life. Although the symptom is wide-spread there are only few studies for the evidence of therapy options.

Methods:

The research question will be answered with a literature inquiry. The research was conducted between September and December 2013 by the use of the databases Pubmed and Pedro. The relevant studies must have the following outcome measures: Neck disability index to measure the patient´s quality of life and the VAS or NRS scale to quantify the patient´s pain-level. The studies also must include strength training as a therapy option alone or in comparison to other therapy methods. Limitations, inclusion and exclusion criteria were determined before searching.

Central Question:

The aim of this research is to investigate if strength training is a relevant therapy method to reduce pain and disability of people with non-specific chronic neck pain.

Results:

Strenght Training is efficient in decreasing pain and disability in patients with non-specific chronic neck pain.

Conclusio:

Different Types of strength training for the deep and superficial cervical flexors are efficient in the rehabilitation of patient´s with non-specific chronic neck pain.