Titelaufnahme

Titel
Bedeutung der ICF im Rahmen des Clinical Reasoning bei der Behandlung von PatientInnen mit Kopf-Hals-Tumoren. : Eine IST-Standanalyse.
Weitere Titel
The importance of the ICF in the context of clinical reasoning in the treatment of patients with head and neck tumors. An actual state Analysis.
AutorInnenPribik, Thomas
GutachterSynek-Strassnitzky, Alice Maria
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuni 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)ICF / Clinical Reasoning / Kopf-Hals-Tumore / Onkologie / Leitfaden / Untersuchung / Befund / ICD / Core Sets / Diagnostik / Untersuchung / Befund
Schlagwörter (EN)examination / investigation / diagnosis / head / neck / cancer / oncology / assessement / tool / clinical reasoning / ICD / ICF
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ziel dieser Arbeit war es, herauszufinden ob die ICF und ihre Core Sets als standardisiertes Untersuchungs- und Dokumentationstool, Anwendung im physiotherapeutischen Prozess im Sinne des Clinical Reasonings, findet und welche Bedeutung der ICF und ihren Core Sets zugesprochen wird.

Anhand einer systematischen Literaturrecherche und zweier durchgeführter ExpertInneninterviews mit PhysiotherapeutInnen aus zwei unterschiedlichen österreichischen Rehabilitationseinrichtungen wurde versucht einen Einblick in den aktuellen Ist-Stand der Implementierung und Verwendung der ICF und ihrer Core Sets im physiotherapeutischen Clinical Reasoning, bei PatientInnen mit Kopf-Hals-Tumoren in Österreich, geben sollen.

Die Auswertung dieser Interviews zeigte, dass einige Teilaspekte der ICF, wie z.B. die ICF Ebenen, benutzt werden, es wird aber festgehalten, dass zu wenige der grundlegenden Elemente und Definitionen der ICF von Seiten beider ExpertInnen bekannt sind, um die volle Bedeutung und Anwendung der ICF im Sinne des Clinical Reasoning in österreichischen Einrichtungen beantworten zu können. Hinzu kommt, dass sich der Zweite Teilaspekt der Fragestellung auf die ICF Core Sets bezieht, welche aber nicht im Sinne des Clinical Reasoning zu Untersuchung und Befundung der PatientInnen von den ExpertInnen in österreichischen Rehabilitationseinrichtungen verwendet werden.

Ausblickend ist anzumerken, dass weitere Forschungen nötig sind um die zentrale Fragestellung, hinsichtlich der Verwendung der ICF und ihrer Core Sets explizit in Österreich, beantworten zu können.

Zusammenfassung (Englisch)

The aim of this paper was to examine whether the ICF and the ICF Core Sets apply as a standardized investigation and documentation tool and which meaning is attributed to the ICF and the Core Sets.

Based on a systematic literature review and two performed Experts interviews with physiotherapists from different Austrian rehabilitation facilities was attempted an insight into the current actual state of implementation and use of the ICF and its Core Sets in physiotherapy clinical reasoning in patients with head and neck cancer in Austria.

The analysis of these interviews showed that some aspects of the ICF, such as the ICF levels, are used but it is noted that too few of the basic elements and definitions of the ICF are known by the experts to answer the full meaning and application of the ICF in terms of clinical reasoning in Austrian institutions. In addition, the second partial aspect of the question relates on the ICF Core Sets, which are not used by the experts in the sense of clinical reasoning to investigation and diagnosis of the patients with head neck cancer in Austrian rehabilitation facilities.

Looking ahead, it should be noted that further research is needed the central question to be able to explicitly answer, regarding the use of the ICF and its Core Sets in Austria

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.