Titelaufnahme

Titel
Smartphone vs. Skoliometer : Ein Vergleich des Smartphones mit dem Skoliometer
Weitere Titel
Smartphone vs. Skoliometer A comparison of the smartphone with the scoliometer
VerfasserRott, Patrick
GutachterSchume, Claudia
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuni 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Idiopathische Skoliose / Skoliometer / Smartphone / App
Schlagwörter (EN)idiopathic scoliosis / scoliometer / smartphone / app
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In dieser Arbeit wird anhand von Messungen an Kindern untersucht, ob es sich bei der Smartphone-App um eine sinnvolle Ergänzung zu bereits bestehenden Screening-Tools handelt. Dafür wird die Smartphone-App mit dem Skoliometer verglichen. Die zentrale Fragestellung dieser Arbeit lautet also: Ist die Verwendung einer App zur Messung der idiopathischen Skoliose bei 10-11 jährigen Kindern im Rahmen eines physiotherapeuti-schen Screenings eine sinnvolle Ergänzung zu den herkömmlichen Testverfahren?

Es ist eine empirische Forschungsarbeit in Form einer Selbstevaluation mit quantitativem Forschungsparadigma.

Die gesamte Stichprobe umfasste 55 Kinder aus insgesamt drei Klassen. 41 Kinder nah-men an der Untersuchung teil.

Im Rahmen der Intervention kam es zu Messungen mit zwei verschiedenen Messgeräten: dem Skoliometer und dem Smartphone. Jedes Kind wurde an drei Stellen der Wirbelsäule mit dem Smartphone sowie an drei Stellen der Wirbelsäule mit dem Skoliometer gemessen.

Im Bereich der unteren Brustwirbelsäule und der Lendenwirbelsäule kam es zu signifikanten Ergebnissen. Die Messungen im Bereich der oberen Brustwirbelsäule zeigten keine signifikanten Ergebnisse.

Schlussfolgernd kann also gesagt werden, dass es sich bei der Smartphone-App um keine sinnvolle Ergänzung zu den bereits bestehenden Tests handelt.

Zusammenfassung (Englisch)

The purpose of this bachelor thesis is to find out if the smartphone-app is a useful addition to already existing screening-tools. For this the smartphone-app is compared to the scoliometer. This leads to the central research question: Is the use of an app for the measurement of idiopathic scoliosis in 10-11 year old children as part of a physiotherapy screening a useful complement to traditional testing?

It is an empirical research in the form of a self-evaluation with a quantitative research paradigm.

The total sample included 55 children from three classes. 41 children participated in the study.

As part of the intervention, there were measurements with two different instruments: the scoliometer and the smartphone. Each child was measured at three points of the spine with the smartphone, as well as at three points of the spine with the scoliometer.

In the lower thoracic spine and lumbar spine, there were significant results. The measurements in the upper thoracic spine showed no significant results.

In conclusion it can be said that the smartphone-app is no useful addition to the tests already existing.