Titelaufnahme

Titel
Guillain-Barré-Syndrom - was nun? : Evidenzbasierte Maßnahmen in der Physiotherapie zur Behandlung von PatientInnen mit Guillain-Barré-Syndrom
Weitere Titel
Guillain-Barré syndrome - what now? Evidence-based measures in physiotherapy for the treatment of patients with Guillain-Barré syndrome
VerfasserWeiner, Cornelia
GutachterSadovnik, Katarina
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuni 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Guillain-Barré Syndrom / Miller-fisher Syndrom / akute Polyneuropathie / Polyradikuloneuropathie / akute inflammatorisch demyelinisierende Polyradikuloneuropathie / Neurologie / Neuropathie / physikalische Behandlungen / Physiotherapie / physikalische Therapie / periphere Muskelerkrankungen / periphere Läsionen / schlaffe Parese / schlaffer Muskeltonus / Muskelschwäche / Tetraparese / Parästhesien / Sensibilitätsstörungen / sensible Ataxie / respiratorische Störungen / respiratorische Physiotherapie / Behandlungskriterien / Richtlinien
Schlagwörter (EN)guillain-barré syndrome / miller-fisher syndrome / acute polyneuropathy / polyradiculoneuropathy / acute inflammatory demyelinating polyradiculoneuropathy / neurology / neuropathy / physical interventions / physiotherapy / physical therapy / peripheral muscle diseases / peripheral lesions / flaccid paresis / flaccid muscle tone / muscle weakness / tetra paresis / paresthesia / sensory disturbances / sensitive ataxia / respiratory disorders / respiratory physiotherapy / treatment criteria / guideline
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kontext: Das Guillain-Barré-Syndrom ist eine akute, immunvermittelte Störung des peripheren Nervensystems, welche in zahlreichen Varianten und diffuser Symptomatik zum Vorschein kommt.

Ziel: Physiotherapeutische Maßnahmen sowie deren Wirkungsweisen sollen aufgezeigt werden, um eine Empfehlung für Behandlungsrichtlinien abgeben zu können.

Fragestellung: Welche wissenschaftlich fundierte Evidenzlage liegt den physiotherapeutischen Behandlungsmaßnahmen von PatientInnen mit Guillain-Barré-Syndrom zugrunde?

Suchstrategie: Für diese nicht-empirischer Literaturarbeit werden evidenzbasierte Fachliteratur, Artikel und Studien aus den Datenbanken „Pubmed“ und „PEDro“ mit den Schlüsselwörtern „guillain-barré syndrome“, „polyradiculoneuropathy“, uvm. herangezogen.

Hauptergebnisse: Symptombezogene physiotherapeutische Behandlungsmaßnahmen (Schmerz, Sensibilitätsstörungen, Paresen, Beeinträchtigung der Atemfunktion, autonome Funktionsstörungen) sowie alternative Therapien (Hydrotherapie, Laser-Therapie, Vibrationsstimulation, Yoga, Therapie mit dem „Podiatron“) lassen sich in der aktuellen Literatur finden.

Schlussfolgerung: Die gefundenen Behandlungsmaßnahmen sind nur teilweise wissenschaftlich belegbar. Es kann vorläufig keine Empfehlung für Behandlungsrichtlinien geäußert werden.

Zusammenfassung (Englisch)

Context: The Guillain-Barré-Syndrome is an acute, immune-mediated dysfunction of the peripheral nervous system, which appears in numerous varieties and in a widely distributed symptomatology.

Objective: Physiotherapeutic measures as well as their effects should be demonstrated, to provide a recommendation for treatment guidelines.

Question: Which scientifically substantiated body of evidence underlies the physiotherapeutic measures of treatment for patients with Guillain-Barré-Syndrome?

Search strategy: Evidence-based specialist literature, articles and studies, out of the databases “Pubmed“ and “PEDro“ and searched with the keywords “ guillain-barré syndrome“, “ polyradiculoneuropathy“ and many more, are used for this non-empirical literature research.

Main results: Symptom-related physiotherapeutic measures of treatment (pain, sensibility disorders, paresis, impairment of the breath function, autonomous dysfunctions) as well as alternative therapies (hydrotherapy, laser therapy, vibratory stimulation, yoga, therapy with the “Podiatron”) can be found in the latest literature.

Conclusion: The found measures of treatment are just partially scientifically proven. Temporarily no recommendation for measures of treatment can be expressed.