Bibliographic Metadata

Title
Inwieweit greifen interne Kontrollsystem-Maßnahmen in Einsatzlagen bei Zollfahndungen?
Additional Titles
To what extent do the installed control measures within the Federal Ministry of Finance work effectively in mission situations of the customs investig
AuthorHöller, Günther
Thesis advisorPflanzer, Eric
Published2014
Date of SubmissionJune 2014
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Korruptionsarten / Korruptionsursachen / Personen- und Situationsfaktoren / Zusammenspiel von personalen und situativen Faktoren / Einsatzlagen bei Zollfahndungen / Einsatzkompetenz / interne Kontrollmaßnahmen im Bundesministerium für Finanzen / Unternehmenskultur / gelebtes Wertesystem "Cop Culture"
Keywords (EN)forms of corruptions / cause of corruptions / personal- and situations factors / interplay of personal- and situations factors / Measures in connection with customs investigational activities / skills to handle investigations activities / measures for controlling in the ministry of finance / corporate culture / system of values "cop culture"
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

In der Finanzverwaltung ist seit der im Jahre 2002 begonnenen Neuausrichtung ein internes Kontrollsystem (IKS) im Rahmen der Qualitätssicherung im Einsatz. Mit dem Wegfall von Hierarchieebenen wurde die Eigenverantwortlichkeit der MitarbeiterInnen gestärkt. Durch die gleichzeitige Personalreduktion wurde auch das 4- Augenprinzip reduziert, was zur Folge hat, dass das Malversationsrisiko und die Korruptionsanfälligkeit steigen könnten. Das interne Kontrollsystem (IKS) soll dem entgegenwirken, wobei verschiedene Präventivmaßnahmen gegen Korruption diese Maßnahme ergänzen.

Bedienstete der Zollfahndung, als eigene Einheit an einem Zollamt installiert, haben neben dem konzeptiven Dienst und der „Ermittlungsarbeit am Schreibtisch“ verschiedene Einsatzlagen zu bewältigen. Hausdurchsuchungen, Festnahmen, Beschlagnahmen, Durchsuchungen von Personen, Fahrzeugen und Gebäuden in unterschiedlichst gelagerten Situationen und Gegebenheiten geschehen außerhalb eines Zollamtes.

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, inwieweit die installierten Kontrollmaßnahmen im Bundesministerium für Finanzen in Einsatzlagen der Zollfahndungen greifen können. In einem weiteren Punkt soll beleuchtet werden, ob und wie sich Einsatzkräfte in Einsatzlagen vor (ungerechtfertigtem) Korruptionsverdacht schützen können.

Abstract (English)

With the redirection of the financial administration in 2002, an internal control system (IKS) within the quality management is in use.

The personal responsibility of the employees was strengthened by the removal of hierarchy levels. By decreasing personnel at the same time, the dual-review principle was reduced which might lead to an increase of malversation and corruptionas a result of these measures. The internal control system (IKS) is supposed to counteract to these risks, whereas several preventive methods against corruption will complement these measures.

Employees of the Customs Investigation, installed as a seperate unit at a customs office, have to cope to a diversity of measures such as house searchings, arrests, confiscations, searching of suspects, vehicles and buildings in various situation which happen outside their offices. And they have to do these tasks next to their conceptive duties and investigatory work at their desks.

This paper reports on the question to what extent the installed control measures within the Federal Ministry of Finance are working effectively in mission situations of the customs investigation. It's supposed to be examined in a further point if and how forces of the customs investigation department can prevent themselves from (false) suspicion of corruption while being in a mission.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 0 times.