Titelaufnahme

Titel
Welche Auswirkungen ergeben sich durch korruptes Verhalten von Bediensteten für andere KollegInnen einer Zolldienststelle?
Weitere Titel
What are the consequences of corrupt Behavior of employees to other colleagues at a customs departement?
VerfasserLimberger, Walter
GutachterPflanzer, Eric
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuni 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Korruption / Auswirkungen auf das Umfeld / Wirkung auf Einzelbeamte / Psychisch bedingte Auswirkungen / Auswirkungen auf den Arbeitsbereich
Schlagwörter (EN)Corruption / Effects on the environment / Effect on indiviual officers / Mentally-related effects / Impact on the work area
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Seit es die öffentliche Verwaltung gibt, gibt es auch die Problematik von

Korruptionshandlungen. Dass derartiges Handeln einen fiskalischen und einen weiteren

Schaden im Ansehen verursacht, ist allgemein bekannt. Diese Arbeit beschäftigt sich

jedoch mit der Thematik, wie andere, unbeteiligte Bedienstete einer Organisationseinheit,

das Übel von derartigen Straftaten verspüren. Nämlich im Sinne einer möglichen

psychischen Belastung, welche sich auch auf die Arbeitsleistung einer Dienststelle

auswirken kann.

Derartige Taten verursachen Stress, welcher individuell empfunden werden kann. Doch

niemand im Umfeld von bereits aufgedeckten oder aber erst im Ermittlungsstadium

befindlichen Korruptionsstraftaten, bleibt davon unberührt.

Anhand von zwei Beispielen konnten Auswirkungen auf das Umfeld von derartigen

Handlungen dargestellt werden. Mittels Gesprächen mit betroffenen Mitarbeitern und

durch die Unterstützung zweier Psychologen konnten mögliche Problemfelder erörtert

und erforscht werden.

Auffallend war, dass das Thema Korruption weitestgehend tabuisiert wird und je stärker

Bedienstete von derartigen Handlungen, in Verbindung mit ihrer beruflichen Tätigkeit,

betroffen waren, desto weniger waren sie gewillt, diesbezüglich Auskunft zu geben. Diese

Tatsache, in Verbindung mit den erforschten Bereichen, führte zu dem Ergebnis, dass

Bedienstete, in deren Umfeld Korruptionshandlungen getätigt werden, an psychischen

Stress, oder Stress durch vermehrte Arbeitsbelastung und einem daraus resultierenden

Motivations- und Integritätsverlust leiden können. Dies kann ohne entsprechende

Unterstützung der Führungsebene und psychologische Betreuung bis hin zu Burnout,

depressionsähnlichen Zuständen oder Verbitterung führen.

Zusammenfassung (Englisch)

Issues with corruption in the public services are as old as the public administration itself.

It is well known that corruption causes both a reputation and a fiscal damage. This thesis

investigates how other employees working in the field where the corruptive case occurred

are affected by that damage. The focus herein lies on metal costs caused by corruption.

Corruptive behaviour causes stress by the committing person itself but also influences

employees working in the department.

A study concerning two former cases was undertaken to examine impacts on employees

working in the department where corruptive behaviour took place. By the use of

interviews with involved employees and the assistance of two psychologists possible

problems could be ventilated.

It was remarkable that employees being asked if they have experienced or witnessed any

kind of corruption in their daily work have been hesitant to reveal information.

Psychologists recognized this phenomenon reasonably often. Furthermore, they found

out that persons directly or indirectly affected by corruptive behaviour tend to suffer from

emotional stress and a lack of motivation and integrity. To a certain extend this can lead

to severe diseases like burnout, bitterness or depression like condition if not being

curtailed.