Titelaufnahme

Titel
Auftraggeberseitige Analyse von Baumeisterarbeiten in Niederösterreich. : Ermittlung von Einflussfaktoren auf Preisfindung von Auftragnehmern.
Weitere Titel
Contracting authority analysis of construction work in Lower Austria. Identification of main factors influencing price determination of contractor.
VerfasserKrammer, Jürgen
Betreuer / BetreuerinSchobesberger, Gerald
Erschienen2015
Datum der AbgabeMai 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Baumeisterarbeiten / Errichtungskosten / Gebietsabhängigkeiten / Markteinflüsse / Regelkünette / Verhandlungsverfahren
Schlagwörter (EN)construction work / building costs / territory dependencies / market factors / standart cunette / negotiation procedure
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit den verschiedenen Preisniveaus von Gebieten in Niederösterreich, und der Möglichkeit diese auf einen vergleichbaren Ansatz zu bringen. Hierfür werden Preise einer Ausschreibung aus dem Jahr 2014 für die einzelnen Gebiete in NÖ auf einzelne Preisgruppen zusammengefasst, um diese hinsichtlich Ihrer Preishöhe auswerten zu können. Dies erfolgt mit Hilfe einer Regelkünette, welche sich als 1 Laufmeter einer Standartkünette zusammensetzt. Die Regelkünetten werden, um den Großteil des Leistungsverzeichnisses abdecken zu können, in sechs Künettenarten unterteilt, aus welchen wiederum ein DS-Preis für die Auswertungsmodelle geschaffen wird. Im zweiten Schritt sollen Erkenntnisse aus den so ermittelten Daten gewonnen werden, welche aufzeigen welche Stakeholder Einfluss auf den Preis haben. Die Einflüsse werden durch die Zusammensetzung in einzelne Gebietsspezifische Gruppen ermittelt. Diese Gruppen sollen dann deutlich machen, welche Unterschiede durch Eigenschaften der Gebiete oder regionale Abhängigkeiten zu erkennen sind. Im letzten Schritt sollen die Zahlen mit der Ausschreibung von 2010 verglichen werden, welche durch ein anderes Ausschreibungsverfahren entstanden sind, um zu überprüfen ob die Art des Ausschreibungsverfahren sowie die Größe des Marktumfeldes Einfluss auf die Preissituation nehmen. Die daraus gewonnen Erkenntnisse sollen Möglichkeiten bieten um Ausschreibungen besser am Markt platzieren zu können und Einblicke darauf geben, welche Komponenten tatsächlich für die Preisfindung relevant sind.

Zusammenfassung (Englisch)

This work deals with the different price levels in areas in Lower Austria ,and the ability to bring these to a comparable approach. For this purpose, prices out of a tender from the year 2014 are summarized to individual price groups in order to evaluate the terms of price level. This is done using a unique cunette which is composed as 1 linear meter of a standart cunette. The unique cunette be to cover the majority of the specifications can be divided into six different sorts of cunetts, from which a DS price for evaluation models is established. In the second step insights to be derived from the data determined which identify which stakeholders have an influence on the price. The effects are determined by the composition in the individual area -specific groups. These groups will then make it clear what the differences are to be recognized by characteristics of the areas or regional dependencies. In the last step the bidding of 2010 which are caused by another tender procedure are used to be compare with the evaluated numbers of the tendering of 2014, to check different types of procurement process, and the size of the market environment influence on the price situation . The findings and the discoveries are opportunities to be able to place calls better on the market and provide insights on what components are actually relevant for pricing.