Titelaufnahme

Titel
Stahl und Aluminium im Fassadenbau : Ein Vergleich der Materialien
Weitere Titel
Steel and aluminium in the structural-facings sector A comparison of materials
VerfasserBieber, Daniel
Betreuer / BetreuerinJeschko, Andreas
Erschienen2015
Datum der AbgabeMai 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Aluminium / Eurocode 3 / Eurocode 9 / Fassade / Materialvergleich / Pfosten-Riegel-Konstruktion / Stahl / Wirtschaftlichkeit
Schlagwörter (EN)Aluminium / Eurocode 3 / Eurocode 9 / Facade / Comparison of materials / Stick construction / Steel / Economic viability
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der materialspezifischen Äquivalenz der Baustoffe Aluminium und Stahl. Es wird auf die materialabhängigen Faktoren und Kennwerte eingegangen und eine Berechnungsmethode für das Abschätzen von Kosten, bezogen auf die Ausführungsart zweier Fassaden, aufgezeigt. Das Hauptaugenmerk der Arbeit liegt auf den nachweisbaren Eigenschaften der Prüfobjekte, welche sich durch empirische Laborwerte definieren. Da beide Materialien unterschiedliche Stärken und Schwächen, sowie in physikalischen, als auch in chemischen Belangen aufweisen, erfolgt der Vergleich nicht durch rein genormte Werte.

Um eine ideale Vergleichbarkeit herzustellen wird ein fiktives Bauelement erstellt, welches durch komparable Fassadensysteme bekleidet wird. Diese Systeme sind in ihrer Struktur gleich, um einen möglichst aussagekräftiges Fazit aus den erhaltenen Daten ziehen zu können.

Als Prüfsituation dienen Berechnungen der statischen Beständigkeit und Widerstandsfähigkeit gegen einwirkende Lasten unter real auftretenden Bedingungen. Die Wahl dieser Lasten und Umwelteinflüsse wird dementsprechend im Folgenden begründet und versucht ein Abbild der Wirklichkeit zu schaffen.

Als Ergebnis dienen vergleichbare, wirtschaftliche Faktoren, welche für das Erstellen einer Massenermittlung und in weitere Folge einer Kostenschätzung notwendig sind.

Zuletzt wird auf eine alternative Konstruktionsvariante eingegangen und die Unterschiede werden erfasst und aufgezeigt.

Somit soll eine Arbeit entstehen, welche sich des Handwerkzeugs des Technikers bedient, um eine wirtschaftliche Frage zu analysieren und zu beantworten.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the material-specific equivalence of the construction materials aluminum and steel. Material-dependent factors and variables are addressed and a calculation method to estimate costs relating to the type of construction of two facades is shown.

The main focus of the thesis is on the verifiable properties of the test objects, which are defined through empirical laboratory values. Because both materials show different strengths and weaknesses, in physical as well as chemical matters, the comparison is not carried out solely through standardised values.

For an ideal comparability, a virtual construction element is created which is clad with comparable facade systems. These systems are equal in their structure to get results that are as meaningful as possible of the obtained data.

Calculations of static durability and resistance against loads under real conditions are used for testing. The choice of loads and environmental stresses is justified and tries to give a valid image of reality.

The resulting comparable and economic factors are needed to create a bill of quantities and a cost estimate.

Lastly, an alternative construction method is evaluated, differences measured and shown.

Hence, a thesis which requires the tools of an engineer to analyse and answer an economic issue should result.