Titelaufnahme

Titel
Tracheotomie & Beatmungsabhängigkeit : Tracheotomie und Beatmungsabhängigkeit im Fokus der logopädischen Atem-Schluck-Therapie
Weitere Titel
Tracheotomy & ventilator dependency Tracheostomy and ventilator dependency in focus of the speech respiratory-swallow therapy
AutorInnenBauernfeind, Claudia
GutachterMaier, Barbara
Erschienen2015
Datum der AbgabeFebruar 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Tracheotomie / Beatmungsabhängigkeit / Atem-Schluck-Koordination / Logopädische Atem-Schluck-Therapie / Funktionelle Dysphagietherapie / Unterstützende Möglichkeiten
Schlagwörter (EN)Tracheotomy / Ventilator dependency / Respiratory-swallowing coordination / Speech respiratory-swallowing therapy / Functional dysphagia-therapy / Supporting Options
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der Titel der vorliegenden Arbeit ist „Tracheotomie & Beatmungsabhängigkeit – Tracheotomie und Beatmungsabhängigkeit im Fokus der logopädischen Atem-Schluck-Therapie“ und wird anhand der beiden Fragestellungen „Wie beeinflusst eine Langzeitbeatmung über die Trachealkanüle die Atem-Schluck-Koordination bei oralisierten Patientinnen und Patienten?“ und „Welche Folgen können sich daraus für die logopädische Dysphagietherapie ergeben?“ bearbeitet.

Bei der vorliegenden Arbeit handelt es sich um eine Literaturarbeit. Nach den einführenden Literaturrecherchen hat sich die Relevanz der Arbeit gezeigt, da keine detaillierten Arbeiten bzw. Artikel für die logopädische Therapie mit kanülierten und beatmungsabhängigen Patientinnen und Patienten ausfindig gemacht werden konnten. Bei der Aufstellung der Arbeitshypothesen wurden Annahmen getroffen, dass es deutliche Einschränkungen in der Arbeit mit kanülierten und beatmungsabhängigen Patientinnen und Patienten gibt, diese wurden jedoch im Verlauf der Arbeit wieder verworfen und anschließend Möglichkeiten und Vorsichtsmaßnahmen aufgezeigt, die beachtet werden sollten, aber keine Einschränkungen mit sich bringen. Bei der Entscheidungsfindung über mögliche Therapiekonzepte wurden vor allem solche gewählt, die gesamtkörperlich arbeiten und somit umfassende Möglichkeiten in der logopädischen Atem-Schluck-Therapie mit kanülierten und beatmungsabhängigen Patientinnen und Patienten bieten und weitreichende Ziele verfolgen.

Zusammenfassung (Englisch)

The title of this thesis is “Tracheotomy and ventilator dependency – Tracheostomy and ventilator dependency in focus of the speech respiratory-swallow therapy”. To deal with this issue, two main questions were discussed. On the one hand “How does a long-term ventilation via tracheostomy affect the respiratory-swallowing coordination for patients who are fed orally?” and on the other hand “What consequences yield for speech therapy of dysphagia?”.

This thesis is a work of literature. According to the first literature research and due to the fact that detailed thesis or articles regarding speech therapy for ventilator-dependent patients or patients with a tracheostomy tube don´t exist, the relevance for this thesis was definitely clear.

When working out the hypotheses for this thesis, I made assumptions in reference concerning the limitations in therapy with patients who have a tracheostomy tube. In the course of writing, these assumptions were rejected again. Instead important precautions appeared, which don´t involve any limitations. When thinking about therapy treatments, those which showed the most possibilities of treatments in rehabilitation were chosen to reach the most effective rehabilitation.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.